Seitenbild
 > Die Akademie > Aktuelles

Refugee Citizen: Netzwerke stärken für den gesellschaftlichen Zusammenhalt

Nach über zwei intensiven Jahren und hunderten gelungener Projekte mit Geflüchteten fragen sich viele Akteure, wie es jetzt weitergehen soll? Welche hilfreichen Strukturen und Netzwerke sind entstanden? Wie hält man sie lebendig und welche Ressourcen und Kenntnisse werden gebraucht, um ein künftiges gesellschaftliches Miteinander erfolgreich zu gestalten? Zu diesen Fragestellungen diskutierten Praktiker*innen und Expert*innen aus NRW am 23. November im Bergkamener Rathaus.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


WDR3 sendet Podium zum Netzwerk Kultur und Inklusion

Anfang Oktober fand in der Akademie der Kulturellen Bildung die dritte Tagung des Netzwerks Kultur und Inklusion statt. Im Mittelpunkt stand die Situation von Künstler*innen mit Beeinträchtigung in Film und Fernsehen. Eine Runde aus Expert*innen und Entscheider*innen aus Film, Rundfunk und Fernsehen diskutierte im abschließenden Podium über über Barrieren und Teilhabe für Künstler*innen mit Beeinträchtigung in den Medien.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Dr. Ruth Prangen übernimmt Elternzeitvertretung für Brigitte Dietze

Dr. Ruth Prangen vertritt in den nächsten zwölf Monaten Kunstdozentin Brigitte Dietze, die sich in Elternzeit verabschiedet. Sie übernimmt damit die Leitung des Fachbereichs Bildende Kunst und führt die Kurse der bereits laufenden Qualifizierung Kunstpädagogik weiter.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Spielpädagoge Gerd Knecht geht in den Ruhestand

Das Team der Akademie der Kulturellen Bildung und langjährige Weggefährt*innen haben Spielpädagoge Gerhard Knecht am 16.10. in den Ruhestand verabschiedet. Als Kursteilnehmer hat Gerd Knecht 1978 erstmalig Akademie-Luft geschnuppert, 1993 begann er zunächst als Honorarkraft in Remscheid, bevor er Ende 1995 die Leitung des Fachbereichs Spiel übernahm.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Europäische Fachleute tauschen sich zu gesellschaftlichen Herausforderungen für Musikschulen aus

Am 6. und 7. Oktober fand in Wien das European Music School Symposium statt. Es bot einen ersten europäischen Austausch und wissenschaftlichen Diskurs zum Umgang der Musikschulen mit den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen und diskutierte Lösungsansätze für die Zukunft. In ihrer Keynote skizzierte Prof. Dr. Susanne Keuchel postglobale und postdigitale Jugendtrends und ihre Auswirkungen auf Musikschulen und den Instrumentalunterricht.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Netzwerktreffen richtet Blick auf Menschen mit Behinderung in Film und Fernsehen

Zum dritten Mal traf sich am 5. und 6. Oktober das Netzwerk Kultur und Inklusion an der Akademie der Kulturellen Bildung. Expert*innen aus Medien, Verbänden und Kultur untersuchten die Situation und Darstellung von Menschen mit Behinderung in Film und Fernsehen.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Akademie gründet Netzwerk Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung

Mit dem neu gegründeten Netzwerk Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung und einer angeschlossenen Trainer*innen-Ausbildung will die Akademie der Kulturellen Bildung mehr Fortbildner*innen für das Feld „Diversität und Kulturelle Bildung“ generieren. Das vom Land Nordrhein-Westfalen geförderte Train-the-trainer-Konzept soll eine diversitätsbewusste Haltung in der Kulturellen Bildung breit verankern.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Wertewandel in der Kulturellen Bildung: Zweiter Band der Akademie-Schriftenreihe erschienen

Unter dem Titel „Wertewandel in der Kulturellen Bildung“ ist der zweite Band aus der Schriftenreihe „Perspektivwechsel Kulturelle Bildung“ der Akademie der Kulturellen Bildung im transcript Verlag erschienen. Das Buch reflektiert im Zuge des gesellschaftlichen Wandels kritisch bisherige Positionierungen der Kulturellen Bildung und wirft die Frage einer Neupositionierung auf.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Gründung des Netzwerks Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung

Am 3. und 4. Oktober gründen die Absolvent*innen der DiKuBi-Fortbildungen an der Akademie der Kulturellen Bildung das Netzwerk Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung. Aufgabe und Ziel des Netzwerkes wird sein, relevante Themen und Diskurse zu vertiefen und Methoden für die Praxis zu konzipieren und weiterzuentwickeln. Gleichzeitig soll es auch den kollegialen Austausch im Feld fördern und eine Anlaufstelle sein, um Diversität in der Kulturellen Bildung zu positionieren und zu verankern.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Bildung für nachhaltige Entwicklung im internationalen Diskurs

Als Mitglied des European Network of Observatories in the Field of Arts and Cultural Education (ENO) war die Akademie der Kulturellen Bildung vom 14. bis 15. September 2017 zu Gast in Porto. Bei der internationalen Konferenz „Perspectives of Arts Education und Sustainable Development“ stand neben Diversität erstmals Bildung für nachhaltige Entwicklung als wichtiges Thema auf dem Programm des Forschungsnetzwerks.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen