Seitenbild

// Allgemeine Kulturpädagogik //

Kulturpädagogik bildet den Querschnitt der einzelnen Fachbereiche und ist ein vieldimensionales Feld: Sie umfasst pädagogische und künstlerisch-praktische ebenso wie wissenschaftliche Dimensionen, sie ist methodisch-didaktisch fundiert und steht in Wechselwirkung zu gesellschaftspolitischen Entwicklungen.

Aktuelles

Dr. Bünyamin Werker ist neuer Studienleiter der Akademie

Dr. Bünyamin Werker hat zum 1. Januar die Studienleitung an der Akademie der Kulturellen Bildung übernommen. Er verantwortet künftig das inhaltliche Gesamtprogramm und leitet den Fachbereich Allgemeine Kulturpädagogik.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Perspektivwechsel Kulturelle Bildung: Akademie der Kulturellen Bildung startet neue Schriftenreihe

Unter dem Titel „Perspektivwechsel Kulturelle Bildung. Fachdiskurs, Fortbildung, Forschung“ hat die Akademie der Kulturellen Bildung eine neue Schriftenreihe im transcript Verlag ins Leben gerufen. Darin greift sie aktuelle Fragen der kulturpädagogischen Praxis auf. Die Reihe berücksichtigt neue Erkenntnisse aus dem Fachdiskurs, der Fortbildung und der Forschung.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Internationalität trifft Lokalität

Im Rahmen des Projekts „Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung“ (DiKuBi) trafen sich am 08.12. Expertinnen und Experten aus Politik, Forschung und Praxis in der Akademie der Kulturellen Bildung. Im Mittelpunkt der Tagung „Internationalität trifft Lokalität“ standen Fragen nach Internationalität in der Kulturellen Bildung, die durch den verstärkten Zuzug von Flüchtlingen derzeit hochaktuell sind.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Lerne Barcamp! - KombiSchulung „eKultur“ der LKJ Berlin e.V.

Fachkräfte in der Jugend(kultur)arbeit oder Kulturellen Bildung stehen oft vor der Frage, wie man es der jugendlichen Zielgruppe ermöglichen kann, eigene Themen zu setzen und den Austausch darüber zu gestalten. Mit einem Barcamp ist dieses Ziel erreichbar: Es ist eine offene Tagung mit Workshops, deren Ablauf und Themen die Jugendlichen/ jungen Erwachsenen eigenständig entwickeln. Mit Spaß und in lebhaften Dialogen erweitern sie den eigenen Horizont und können sich online und offline vernetzen. In kurzer Zeit können auf einem Barcamp eine große Vielfalt an Projekten im Bereich der Kulturellen Bildung gestaltet werden.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Weiterbildungskonzept "DiKuBi - Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung"

Der Umgang mit heterogenen Gruppen in der kulturellen Bildung bedarf einer besonderen Sensibilität und spezieller Vermittlungskonzepte – insbesondere im Kontext ästhetischer Fragestellungen.

Das neue Weiterbildungskonzept „DiKuBi - Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung“ soll helfen, die eigene Haltung zu reflektieren und mit Diversität in der Vermittlungsarbeit bewusster umzugehen. Gleichzeitig kann es auch Ausgangspunkte für die eigene Praxis geben, das Thema Diversität mit künstlerischen und ästhetischen Mitteln erfahrbar zu machen.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen