Seitenbild
 > Fachbereiche > Bildende Kunst > DozentInnen

Fachbereichsleitung

  • Brigitte Dietze

    Brigitte Dietze

    - in Elternzeit -

    Studium der Kunst und Kunstpädagogik, Medien, Kunstgeschichte, Kunstkritik und kuratorisches Wissen. Ausbildung zur Restauratorin für Stein und Wandmalerei. Kunstpädagogische Praxis in Jugendarbeit, Schule und Museum (Schwerpunkt: Vermittlung von zeitgenössischer Kunst, partizipatorische Projekte, Kunst im öffentlichen Raum, Diversität). Lehrtätigkeit an Schule und Hochschule, freie künstlerische und kuratorische Projekte mit zeitgenössischen Inhalten (Konzeptkunst, Installation, Medienkunst, Performance).

    Kontakt:
    Telefon: 02191 794-262
    E-Mail: dietze@kulturellebildung.de

Gastdozent*innen

  • Nadia Bader

    Nadia Bader

    Nadia Bader hat 2010 den MA Art Education (Lehramt Gymnasium, Nebenfach Kunstgeschichte) an der Hochschule der Künste Bern abgeschlossen. Seither ist sie tätig in Lehre, Forschung, Gestaltung und Kunst. Seit 2014 promoviert sie an der Universität Hamburg zur Frage nach Wechselwirkungen zwischen Lehr-Lern-Dialogen und bildnerischen Prozessen im Kunstunterricht. Seit 2015 ist sie akademische Mitarbeiterin an der Akademie der bildenden Künste Stuttgart. Als freischaffende Gestalterin realisiert sie Illustrationsaufträge, Kunstprojekte und Comics. Ihr besonderes Interesse gilt Synergien an der Schnittstelle zwischen Kunst, Vermittlung und Forschung.

    www.nadiabader.ch


  • Roberta Bergmann

    Roberta Bergmann

    Roberta Bergmann ist freiberuflich als Designerin, Künstlerin, Autorin und Lehrende tätig.Als diplomierte Kommunikationsdesignerin arbeitet sie schwerpunktmäßig als Illustratorin, Fotografin und Buchgestalterin. 2003 gründete sie zusammen mit vier weiteren Kreativen die Ateliergemeinschaft "Tatendrang-Design", mit der sie 2012 von einer Initiative der Bundesregierung zur "Kultur- und Kreativpilotin Deutschland" gekürt wurden. Mit "Tatendrang-Design" betreibt sie in Braunschweig ehrenamtlich seit 2014 fünf Kunstautomaten als kulturelles Vernetzungsprojekt.Roberta Bergmann doziert in den Bereichen Gestaltungsgrundlagen und DIY und war u.a. als wissenschaftliche Mitarbeiterin und als Gastprofessorin an der "Hochschule für Bildende Künste Braunschweig" tätig. Seit 2017 arbeitet sie ehrenamtlich als eine von 100 Kreativschaffenden im "Fellow-Netzwerk des Bundes". Im Haupt-Verlag sind die Sachbücher "Die Grundlagen des Gestaltens" (2016) und "Kopf frei für den kreativen Flow" (2018) erschienen.
    www.robertabergmann.de


  • Katja Böhme

    Katja Böhme

    Katja Böhme ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Kunstdidaktik an der Kunstakademie Münster und der Universität der Künste Berlin. Sie promoviert zu Fragen pädagogischer Reflexion und entwickelt einen Ansatz, pädagogische Praxis mithilfe von fotografischem Bildmaterial zu reflektieren. Sie hat Kunstpädagogik und Germanistik an der Universität Osnabrück und der Sorbonne Paris III studiert und absolvierte ihr Zweites Staatsexamen in einem Gymansium bei Bielefeld. Mit großem Interesse entwickelt sie Verknüpfungen von Lehre und Forschung sowie von Hochschule und Schule. Seit 2014 gibt sie gemeinsam mit Birgit Engel die Reihe "Didaktische Logiken des Unbestimmten" heraus (Kopaed Verlag).


  • Manfred Fischer

    Manfred Fischer

    Lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Braunschweig. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland. Arbeitsschwerpunkte sind Malerei, Bildhauerei, Druckgrafik. Diverse Lehraufträge für druckgrafische Techniken u.a. an der UdK Berlin und der TU-Braunschweig

    www.manfredfischer.name




  • Prof. Christian Frosch

    Prof. Christian Frosch

    Studium der Kunst und Kunstpädagogik an den Akademien München und Düsseldorf. Seit 1998 freischaffender Künstler und seit 2015 Professor für Bildende Kunst am Caspar-David-Friedrich Institut der Universität Greifswald. Zahlreiche Stipendien und Ausstellungen im In- und Ausland seit 1998. Arbeitsschwerpunkte konzeptuelle und experimentelle Malerei und Zeichnung. Lebt und arbeitet in Greifswald.

    www.christian-frosch.de


  • Judith Hofmann

    Judith Hofmann

    Judith Hofmann arbeitet als selbständige Grafikdesignerin und Illustratorin in Enschede. Nach ihrem Studium der Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Kulturpädagogik in Essen hat sie in Enschede an der AKI (Academy of Art & Design) Visuelle Kommunikation studiert. Dort hat sie neben ihrer Selbständigkeit über viele Jahre als Initiatorin und Kuratorin einen Ausstellungsraum bespielt und dabei grenzübergreifende Kontakte in der Euregio aufgebaut und eigene freie Kunstprojekte umgesetzt. Sie arbeitet mit verschiedenen Techniken und collagiert sich dabei in surreale Welten. Selbst ist sie an zahlreichen Ausstellungen in den Niederlanden und Deutschland beteiligt (seit 2006). Sie gibt Workshops für verschiedene (Kunst-)Hochschulen und kulturelle Festivals und hat für verschiedene Bildungsträger als freiberufliche Trainerin gearbeitet. 

    www.judithhofmann.com


  • Gisela Kettner

     

    Kunstpädagogin, Künsterlerin und Textildesignerin, Wuppertal


  • Günter Klarner

    Günter Klarner

    Dipl.-Pädagoge, selbständig, Umwelt- und Medienpädagoge, beschäftigt sich mit den Fragen nachhaltiger Bildung und deren Verbindung mit der Kulturellen Bildung. Er ist im Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Bundesverband e.V. (ANU, Zusammenschluss der Umweltbildunszentren). Er betreut Klassenfahrten und Ferienfreizeiten mit einem Medienansatz. Schwerpunkte sind u.A.: Landart, Trickfilm, Fotogeschichten und die Wasserwerkstatt zur Untersuchung komplexer Systeme.


  • Axel Naß

    Axel Naß

    Lebt als freier Künstler in Neuss. Neben zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland leitete er partizipatorische Kunstprojekte. Arbeitsschwerpunkte sind die Bildhauerei, Fotografie, Installationen, Interventionen im öffentlichen Raum und Druckgrafik.

    http://paulplastic.blogspot.de


  • Roland Oesker

    Roland Oesker

    Jg. 1949. Kunst- und Werkpädagoge. Fotografieausbildung und Kunststudium. Freie künstlerische Arbeit in Fotografie, Malerei, Plastik und Computergrafik. Lehrtätigkeit und Kunstaktionen.


  • Maren Zimmermann

    Maren Zimmermann

    Maren Zimmermann hat in Köln und Kyoto ein Magisterstudium der Philosophie, Kunstgeschichte, Archäologie und Germanistik sowie ein Masterstudium der Tanzwissenschaft am Zentrum für Zeitgenössischen Tanz (ZZT) an der Hochschule für Musik und Tanz Köln absolviert. In ihrer theoretischen wie praktischen Arbeit (u.a. tanzwissenschaftliche Festivalbegleitung oder dramaturgische Beratung) befasst sie sich mit Schnittstellen von (tanz-)ästhetischen Positionen, Politik und Philosophie.