Konferenz Perspektiven Kultureller Bildung in Europa in Remscheid

Paul Collard (Creativity, Culture and Education), Joan Parr (Creative Scotland) und Joanna Orlik (Malopolski Instytut Kultury) bei der Ankunft in Remscheid
Akademiedirektorin Susanne Keuchel begrüßt die Tagungsgäste
Charlotte Svendler Nielsen (Universität Kopenhagen) und Teunis IJdens (Centre of Expertise for Cultural Education and Amateur Arts)
Hélène Délean, Kendra McLaughlin und Dimitri Robert-Rimsky (L'autre Mairie de Calais) berichteten von künstlerischer Forschung im sogenannten Dschungel von Calais
Paul Collard sprach über die Lage europäischer Demokratien im Zusammenhang mit der Wahrnehmung Kultureller Bildung
Das Publikum der Tagung bestand aus Fachleuten im Bereich Kulturelle Bildung
L'Autre Mairie de Calais diskutierte im Podium zu gesellschaftlichen Herausforderungen für Kulturelle Bildung in Europa
Susanne Keuchel und Michael Wimmer (EDUCULT Wien)
Eckart Liebau (Universität Erlangen-Nürnberg) und Christian Rittelmeyer (Universität Göttingen)
Mechthild Eickhoff (UZWEI Kulturelle Bildung im Dortmunder U) im Gespräch mit Szilvia Németh (T-Tudok Centre for Knowledge Management)
Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss (Bundesakademie Wolfenbüttel) und Mechthild Eickhoff
Jessy Siongers (Universität Gent) stellte eine Studie zu kultureller Teilhabe in Flandern vor
Publikumsbeitrag von Anne Barckow (Bücherhallen Hamburg)
Teunis IJdens' Vortrag beschäftigte sich mit Forschung und Politik zu kultureller Vielfalt in den Niederlanden
Szilvia Németh stellte das Creative Partnerships Programme Hungary vor (c) Vladimir Wegener
Ernst Wagner (Universität Erlangen-Nürnberg) und Jessy Siongers
Publikumsbeitrag von Susanne Keuchel
John Lievens (Universität Gent) und Teunis IJdens
Paul Collard, Joan Parr und Susanne Keuchel
Henrike Kollmar (Tanzhaus NRW) und Tagungsgäste
John Lievens auf dem Podium zum Thema Forschung über kulturelle Vielfalt
Publikumsbeitrag von Michael Wimmer
Podiumsdiskussion zu Forschung in der Kulturellen Vielfalt
Publikumsbeitrag von Birga Meyer (Haus der Wannseekonferenz)
Benjamin Jörissen (Universität Erlangen-Nürnberg), Charlotte Svendler Nielsen und Nevelina Pachova auf dem Podium zum Potenzial Kultureller Vielfalt
Nevelina Pachova (Universität Girona) stellte Konzepte Kultureller Bildung in Katalonien vor
Lígia Ferro (Universität Porto und Universitätsinstitut Lissabon) berichtete über Migration und Flucht am Beispiel Portugal
Publikumsbeitrag von Sofia Cabrita (RefugiActo)
Szilvia Németh und Teunis IJdens
Gäste der Parallelveranstaltung Refugee Citizen in der Akademie der Kulturellen Bildung
Sofia Cabrita stellte ihre eigene Theaterarbeit mit Flüchtlingen in Portugal vor
Publikumsbeitrag von Antje Valentin (Landesmusikakademie NRW)
Am zweiten Konferenztag begrüßt Susanne Keuchel das Publikum mit Gästen der Veranstaltung Refugee Citizen
Die Tagung wurde zweisprachig gedolmetscht
Publikumsbeitrag von Joanna Krzeminska (Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg)
Sirikit Amann (KulturKontakt Austria) diskutierte auf dem Podium zu Kultureller Bildung im Kontext von Flucht
Monica Leuring (Parkvilla Alphen am Rhein)
Publikumsbeitrag von Anne Barckow (Bücherhallen Hamburg)
Publikumsbeitrag von Rolf Witte (BKJ)
Tagungspublikum
Tagungspublikum