Seitenbild
 > Fachbereiche > Literatur & Sprache > Qualifizierungs-System > Qualifizierung Literaturpädagogik

Qualifizierung Literaturpädagogik

Sprachbildung - Leseförderung - kreatives Schreiben - Erzählkompetenz

Die Literaturpädagogik vermittelt Kindern und Jugendlichen grundlegende Fähigkeiten, um ihr Leben selbstbestimmt zu meistern. Spielerisch erobern sie sich die Möglichkeiten und Facetten des sprachlichen Ausdrucks und der fiktiven Weltgestaltung.

Diese Qualifizierung befähigt Mitarbeiter*innen in Bibliotheken, im Buchhandel, in Familienzentren, Kindergärten, Ganztagsschulen, Fachschulen und freiberuflich tätige Leseförderer*innen zur Tätigkeit als Literaturpädagog*innen.

Thematische Schwerpunkte

  • Projektentwicklung im Bereich von Literacy und Leseförderung
  • Bewertung und Auswahl von zielgruppenorientierten Lektüreangeboten
  • Entwicklung von Vermittlungsmethoden
  • Konzeptentwicklung
  • Überblick über Angebote im Bereich der Literaturvermittlung
  • Beratung von Eltern und Lesepaten im Bereich der Leseförderung
  • Profilentwicklung für die eigenen Angebote

Je nach Wahl der Kurse kommen weitere Qualifikationen z. B. im Bereich von Sprachförderung, interkultureller Arbeit oder in den künstlerischen Ausdrucksformen hinzu. Bestandteil der Qualifizierung ist eine individuelle Fortbildungsberatung.

Voraussetzung

Abgeschlossenes Hochschul-/Fachhochschulstudium oder adäquate Leistungen sowie die Teilnahme an der Fortbildung „Kinder- und Jugendliteratur praktisch“.

Abschluss

Zertifikat „Literaturpädagogik“. Die Qualifizierung ist vom Bundesverband Leseförderung e. V. anerkannt als Weiterbildung „Lese- und Literaturpädagogik“.

Kooperationspartner