Seitenbild
 > Fachbereiche > Medien > Qualifizierungs-System > Qualifizierung Medienpädagogik

QUALIFIZIERUNG MEDIENPÄDAGOGIK (ARS)

Berufsbegleitende Qualifizierung

Medienpädagog*innen sind in der praktischen Medienarbeit, in der Medienproduktion, -bewertung und -beratung tätig. Zentraler Aspekt der Medienpädagogik ist es, Kinder, Jugendliche wie Erwachsene zu einem selbstbestimmten, kritisch-reflexiven Handeln im Umgang mit Medien zu führen. Fachkräfte sozialer oder kultureller Einrichtungen lernen in dieser Qualifizierung neben dem praktischen Einsatz verschiedener Medien auch Vermittlungsmethoden medienpädagogischer Arbeit kennen.

Aufbau

Die Fortbildung ist als modulares Bausteinsystem angelegt. Sie können thematische Schwerpunkte flexibel und gezielt auf Ihr eigenes Arbeits- und Praxisfeld ausrichten und das Lerntempo durch die Kursauswahl selbst bestimmen.

Beginn

Ein Einstieg ist durch das modulare Bausteinsystem jederzeit möglich und kann sowohl mit einzelnen Werkstattkursen oder dem dreiwöchigen Basiskurs erfolgen. Anerkannt werden alle Kursangebote des Fachbereichs Medienpädagogik sowie Kurse aus den anderen Fachbereichen der Akademie, sofern diese einen deutlichen Medienschwerpunkt haben. Bereits absolvierte Kurse können angerechnet werden.

Abschluss

Zertifikat oder Diplom

BASISQUALIFIZIERUNG ZERTIFIKAT MEDIENPÄDAGOGIK (ARS)

Berufsbegleitende Qualifizierung, 6 Kurswochen

Aufbau der Qualifizierung

  • dreiwöchiger Pflichtkurs „Praxis der Medienpädagogik“
  • drei Kurswochen nach thematischer Wahl

Abschluss

Zertifikat „Medienpädagogik“ (ARS), Berechtigung zur Teilnahme an der Weiterqualifizierung „Diplom Medienpädagogik“ (ARS)

Anmeldung

Formlos in Absprache mit der Fachbereichsleitung

Kosten

Je Kurswoche: 100 € bis 248 € Kursgebühr (siehe Kursausschreibungen), 204 € Ü + VP

WEITERQUALIFIZIERUNG DIPLOM MEDIENPÄDAGOGIK (ARS)

6 Kurswochen, Praxisprojekt, Kolloquien

Voraussetzung

Abschluss der „Basisqualifizierung Medienpädagoge/ Medienpädagogin (AKB)

Aufbau der Weiterqualifizierung

  • 3 Werkstattkurse (individuell wählbar) (je 1 W Mo.–Fr.)
  • dreiwöchiger E-Learning-Kurs zu Theorieansätzen in der Medienpädagogik
  • Umsetzung eines berufsbegleitenden Praxisprojekts (mit Zielgruppe im eigenen Berufsfeld)
  • zwei Kolloquien (Projektausrichtung und -umsetzung; Projekt-Auswertung)
  • mündliche Abschlussprüfung

Voraussetzung

Abschluss der Basisqualifzierung „Zertifikat Medienpädagogik“ (ARS)

Abschluss

Diplom „Medienpädagogik“ (ARS)

Anmeldung

Formlos in Absprache mit der Fachbereichsleitung

Kosten

Je Kurswoche: 100 € bis 248 € Kursgebühr (siehe Kursausschreibungen), 204 € Ü + VP