> Fachdiskurs & Tagungen > Spiel 3.0

SPIEL 3.0: Analoge und digitale Lernräume für Kinder und Jugendliche kreativ gestalten

Wie viel Arrangements und Inszenierungen zum selbstbestimmten Lernen braucht die Kinder- und Jugendarbeit? Eine Tagung als Forschungsreise.

Kinder und Jugendliche sollen aktiv ihre Lebenswelt gestalten. Ist dies auch in der Medienwelt möglich? Die Spiel-Medien-Tagung sucht nach analogen und digitalen Möglichkeiten, wie Kinder und Jugendliche angeregt werden können, ihre Rolle als reine Konsument*innen zu verlassen. An vier Tagen steht das pädagogische Prinzip von Arrangements als forschende Lernräume zur Diskussion in Workshops, Themenräumen und Fachvorträgen.

Aus dem Programm

  • Workshops zu Ethik und Games, Digital Storytelling, Escape Rooms, Spielstädte
  • Lernräume zum Transfer von digitalen Spielen in analoge Spielaktionen und zu Hybridspielen

Leitung

  • Gerhard Knecht
  • Horst Pohlmann
  • Marietheres Waschk

Die Tagung findet vom 11.11. - 14.11.2018 statt. Zur Anmeldung

Kooperationspartner: