> Seminardetails

AKTIONSORIENTIERTE UND KREATIVE METHODEN IN BERATUNG, COACHING, SUPERVISION

Bewegende und wirksame Impulse setzen

Methodenkurs

Kursnummer

B 174

Zeitraum

26.04.2017 bis 28.04.2017

Mi., 09:15 Uhr bis Fr., 20:00 Uhr

Beschreibung

Genug geredet. In diesem Methodenkurs lernen Sie aktionsorientierte, kreative, szenische und narrative Methoden für die Beratung, Therapie, Supervision oder Coaching kennen.

Wer bereits die Erfahrung gemacht hat, wie viel eine Aktion im Vergleich zum bloßen Reden bewirken kann, dürfte beeindruckt sein: Wenn Sie Klient*innen direkt zum Handeln bringen, werden die wichtigsten Themen, Ressourcen, Gedanken, Gefühle und Blockaden hier und jetzt für den Prozess nutzbar. So öffnen Sie eine Bühne, auf der sich Probleme und Lösungen, unterschiedliche Wirklichkeiten und Möglichkeiten probiert und realisiert lassen.

Darstellen, Verfremden und Interagieren – die etablierten Denkmuster und Erlebensweisen werden um neue Erfahrungen erweitert, die fast unausweichlich ihre Spuren bei den Klient*innen ziehen und neue  ewertungen und ein neues Verhalten anbahnen. Dazu zählen Rollenspiele, Inszenierungen von  Metaphern, theatertherapeutische und psychodramatische Elemente, Geschichten, Improvisation, bildnerische Arbeit. Therapeut*innen, Pädagog*innen, Supervisor*innen, Coaches, Berater*innen können mit diesem Kurs ihr Repertoire um aktionsorientierten kreative Methoden erweitern.

Hinweis
Baustein der Weiterbildung „Systemische Beratung“ (DGSF)

Kursleitung

  • Dr. Thomas Reyer
    Dr. Thomas Reyer

    Dozent für Sozialpsychologie & Beratung
    Jg. 1971. Dipl.-Physiker, promovierter Fachdidaktiker, Improvisationstheater, Systemischer Lehrtherapeut (DGSF) und Lehrberater (DGSF), Organisationspsychologe (TU Dortmund), Systemischer Familientherapeut und Supervisor, Teamcoach
    Kontakt:
    Tel.: 02191/ 794-261
    E-Mail: reyer@kulturellebildung.de
    Twitter: @Thomas_Reyer

    Publikationen 

  • Sandra Anklam
    Sandra Anklam

    Fachbereichsleiterin und Dozentin für Theater und Systemische Theaterpädagogik
    Jg. 1972, Diplom- und Theaterpädagogin und Systemische Supervisorin. Studium der Diplom-Pädagogik, Ausbildungen zur Theaterpädagogin (BuT), Drama- und Theatertherapeutin (DgfT), zur Systemischen Supervisorin (DGSF), Heilpraktikerin (Psychotherapie), Gestaltberaterin und Tanztherapeutin. Tätigkeit als Theaterpädagogin und Regisseurin u. a. am Schauspielhaus Bochum sowie bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen.
    Kontakt:
    Telefon-Durchwahl: (02191) 794-267
    E-Mail: anklam@kulturellebildung.de

Kursgebühr

329,00 €

Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

122,80


Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Abweichende Rechnungsadresse


Weitere Informationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Datenverarbeitung