> Seminardetails

BIG DATA – SYMPOSIUM

Herausforderungen und Konzepte für die Medienpädagogik

Kursnummer

C 187

Zeitraum

19.05.2017 bis 19.05.2017

Beschreibung

Das Thema „Big Data“ ist bislang kaum in der medienpädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen präsent: Es scheint zu komplex und Ansätze zur Vermittlung von Bildungsinhalten sind  noch nicht wirklich gefunden. Für eine künftige selbstbestimmte Mediennutzung ist es höchste Zeit, Methoden zu entwickeln und „Big Data“ in das Bewusstsein zu rücken. Doch wie? Am fünften Tag des  „Big Data“-Schwerpunkts werden auf einer Fachtagung die Chancen und Herausforderungen der  Thematik weiter fokussiert und  die entstanden Praxiskonzepte erprobt und diskutiert.

Eingeladen sind Vertreter*innen der politischen  und Kulturellen Bildung sowie pädagogische Fachkräfte in Schule und außerschulischer Bildungsarbeit. Die Projektkonzepte des Labors und die Ergebnisse der Tagung werden im Anschluss in einer Handreichung gebündelt und zur Nachahmung veröffentlicht.

Kosten
30,00 € Tagungsgebühr und Verpflegung

Tagungsprogramm

10:00 Uhr    Begrüßung & spielerische Einführung
                   (Christian Helbig, TH Köln; Horst Pohlmann, Akademie der Kulturellen Bildung)
10:30 Uhr    Big Data – Fakten, Hintergründe und Herausforderungen für die Medienpädagogik
                   (Gerda Sieben, jfc Medienzentrum, Köln)
11:30 Uhr    Big-Data-Analytics hautnah – NFC-Chip-Rallye [Workshop 1]
                   (Hans-Jürgen Palme & Björn Friedrich, Studio im Netz, München)
12:30 Uhr    Mittagessen
14:00 Uhr    Workshops 2 & 3   
                   (Gerda Sieben, jfc Medienzentrum, Köln; Valentin Dander, Universität Flensburg;                                     Teilnehmer*innen des Big Data Labors)
15:30 Uhr    Workshops 4 & 5
                   (Christopher Wandel, Medienpädagoge, Köln; Teilnehmer*innen des Big Data Labors)
17:00 Uhr    Fazit und Praxistransfer
17:30 Uhr    Ende des Symposiums

(Änderungen im Tagungsablauf vorbehalten)

Download des Flyers sowie des Programms.

Kursleitung

  • Horst Pohlmann
    Horst Pohlmann

    Dozent für Medienpädagogik
    Jg. 1971. Diplom-Sozialpädagoge, MedienSpielPädagoge (M.A.). Bis 2006 Fachstelle Medienpädagogik
    / Jugendmedienschutz des Amts für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln; von Januar 2007 bis Dezember 2015 Co-Leitung von „Spielraum - Institut zur Förderung von Medienkompetenz“ am Institut für Medienforschung und Medienpädagogik an der TH Köln; Koordination des Weiterbildungsstudiengangs „Handlungsorientierte Medienpädagogik“ der Donau-Universität Krems und der TH Köln in Kooperation mit der Akademie der Kulturellen Bildung; seit 2016 ehrenamtlicher Vorstand im ComputerProjekt Köln e.V.
    Kontakt:
    Telefon: 02191 794-260
    E-Mail: pohlmann@kulturellebildung.de

  • Harald Gapski
     

    Grimme-Institut, Marl

  • Christian Helbig
     

    TH Köln

  • Hans-Jürgen Palme
     

    SIN-Net, München

  • Gerda Sieben
     

    Leiterin des JFC Medienzentrums Köln

  • Christopher Wandel
     

    Medienpädagoge, Köln

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen

Anmeldung

Anmeldung einblenden


Abweichende Rechnungsadresse


Weitere Informationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Datenverarbeitung