> Seminardetails

Grundlagen der Spielmobilarbeit

Anschieben – Loslegen – Spielen!

Kursnummer

S 373

Zeitraum

05.03.2018 bis 09.03.2018

Beschreibung

Spielmobiler*innen erhalten eine Einführung in die aufsuchende mobile Spielpädagogik und in die Konzeption von Spielmobilen.

Im Praxisteil erarbeiten Sie eigene Spielprogramme und trainieren ihr Verhalten als Spielleiter*in. Dieser Kurs ist nicht nur für Neueinsteiger*innen in die Spielmobilarbeit geeignet, sondern auch für Spielmobiler*innen und Spielmobilteams, die ihre Arbeit für die Saison vorbereiten wollen. Auch Mitarbeiter*innen stationärer Einrichtungen, die sich mit mobiler Arbeit vertraut machen wollen, sind in diesem Kurs willkommen.

Thematische Schwerpunkte
» Impulse für die Arbeit mit dem Spielmobil
» Rechtsgrundlagen
» Spiele im Test
» Finanzierung der Spielmobilarbeit

Abschluss
Voraussetzung für die Teilnahme an der Qualifizierung „Mobile Spielanimation“

Kooperationspartner

Kursleitung

  • Gerhard Knecht
    Gerhard Knecht

    Dozent für Spielpädagogik
    Jg. 1952. Dipl.-Pädagoge. Spielbusarbeit, spiel- und kulturpädagogische Projekte bei der Pädagogischen Aktion München, Spiellandschaft Stadt, Bundesarbeitsgemeinschaft Spielmobile. Lehrtätigkeit an Fachhochschulen, Autor in Fachzeitschriften und von Fachbüchern.

    Kontakt:
    Telefon: 02191 794-264
    E-Mail: knecht@kulturellebildung.de

  • Grit Eißler
    Grit Eißler

    Bundesarbeitsgemeinschaft Spielmobile e. V.

Kursgebühr

182,00 €

Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

204,00 €


Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen

Anmeldung

Anmeldung einblenden


Abweichende Rechnungsadresse


Weitere Informationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Datenverarbeitung