> Seminardetails

Papiertheater-Workshop

Kursnummer

OP 428

Zeitraum

23.02.2018 bis 25.02.2018

Freitag, 16:00 h - Sonntag, 12:30 h

Beschreibung

Das Papiertheater, ein Mini-Theater mit 200jähriger Tradition, erfreut sich zunehmender Beliebtheit, denn es bietet eine Fülle kreativer Möglichkeiten und Theaterspaß für Menschen jeglichen Alters. Ob zur Realisierung eigener Ideen oder in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen – mit ein wenig Geduld und etwas handwerklichem Geschick entstehen faszinierende Miniaturwelten, die sich auch didaktisch nutzen lassen. In Szene setzen lässt sich fast alles: ein Märchen, ein Gedicht, ein Lied, Geschichten und Geschichte oder eine Physikstunde. Bei der Entwicklung werden Kreativität und Fantasie, technischer Erfindergeist und sprachliches Ausdrucksvermögen herausgefordert und gefördert.

Dieser dritte Papiertheater-Workshop wendet sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene. Nach der Vorstellung eines historischen Papiertheaters bauen die Teilnehmer*innen am Freitagabend eine eigene Bühne, auf der sowohl Papiertheater als auch Schattentheater gespielt werden können. Die einfach herzustellende Bühne eignet sich hervorragend, eigene Ideen gestalterisch umzusetzen und zu inszenieren. Eine einfache, aber wirkungsvolle Beleuchtung schafft zauberhafte und stimmungsvolle Bühnenbilder. Den besonderer Schwerpunkt dieses Workshops bilden diesmal die Erzeugung und der Einsatz von Geräuschen, die das Geschehen auf der Bühne nicht nur akustisch untermalen, sondern weitere wirkungsvolle Gestaltungsmöglichkeiten für Inszenierungen bieten.

Am Samstagabend wartet auf die Kursteilnehmer*innen ein zusätzliches besonderes Vergnügen: Sieglinde und Martin Haase laden in ihr privates Papiertheater ein und spielen eines ihrer aktuellen Stücke. Den Abschluss des Workshops bildet am Sonntagvormittag die Präsentation der entwickelten Szenen.

Kursleitung:
Der Leiter des Workshops, Martin Haase, ist selbst ein begeisterter Papiertheaterspieler und ist bereits auf mehreren internationalen Festivals im In- und Ausland aufgetreten. Er hat das traditionelle Papiertheater um viele moderne Inszenierungen bereichert, und so finden sich in seinem Repertoire nicht nur klassische Märchenstücke, sondern auch Krimis, Parodien und Science Fiction-Abenteuer. Überraschenden Kunstgenuss bieten auch seine Stücke über den Maler Vincent van Gogh und den Fotopionier Eadweard Muybridge. Gemeinsam mit seiner Frau betreibt Martin Haase in Remscheid ein privates Papiertheater, in dem sich schon viele Gäste verzaubern ließen. Nähere Informationen: www.haases-papiertheater.de

 

Ort:
Akademie der Kulturellen Bildung
Küppelstein 34
42857 Remscheid

Kosten: 
Kursgebühr: 70,- Euro

Übernachtung und Verpflegung können dazu gebucht werden. Es stehen Zimmer unterschiedlicher Ausstattung und Preisklassen zur Verfügung.
Information unter: http://kulturellebildung.de/tagungshaus/preise/

Anmeldung:
Katharina Gianni
Tel: 02191-794-198
E-Mail: gianni@kulturellebildung.de

Information:
Dolores Smith
Tel: 02191-794-199
E-Mail: smith@kulturellebildung.de

 

 

Kursgebühr

70,00 €

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen

Anmeldung

Anmeldung einblenden


Abweichende Rechnungsadresse


Weitere Informationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Datenverarbeitung