> Seminardetails

THEATERPÄDAGOGISCHES HANDWERK

Grundlagenkurs Systemische Theaterpädagogik in 5 Kurswochen

Kursnummer

D 150

Zeitraum

17.11.2017 bis 21.11.2017

5 Kurswochen

1: 17.11. (15:15 Uhr)  bis 21.11.2016 (12:30 Uhr)
2: 09.04. bis 13.04.2018
3: 17.09. bis 21.09.2018
4: 2019
5: Inszenierungsprojekt 2019

Beschreibung

„What if I fall? Oh, but my darling What if you fly?“
Erin Hanson

Für das Theaterspiel sind interdisziplinäre Kompetenzen gefragt. Theaterpädog*innen vereinen das Profil eines Dramaturgen, einer Texterin, eines Coaches und einer Regisseurin in einer Person. Der Kurs gibt Ihnen künstlerisches Handwerkszeug und didaktische Methoden der systemischen Theaterpädagogik mit auf den Weg zu einer gelingenden Theaterproduktion. Die Qualifizierung macht in sechs Kurswochen mit den zentralen Methoden, Ansätzen und Interventionen einer systemischen Theaterpädagogik vertraut.

Thematische Schwerpunkte

»» didaktische, methodische, ästhetische, dramaturgische, theaterpädagogische und
     künstlerische Kompetenz- und Theoriebildung
»» systemische Grundlagen und Praxis der Theaterpädagogik
»» Ensemble- und Schauspieltraining
»» Körperbewusstsein/-training und Bewegung
»» szenisches und kreatives Schreiben
»» Improvisation und Spiel
»» Regie/ theaterpädagogische Spielleitung
»» Gruppenprozesse und -dynamik
»» Anleitung von Probestunden mit anschließender Reflexion
»» darstellendes Mitwirken in einer öffentlichen Theateraufführung

Hinweis
Start des neuen Grundlagenkurses als Pflichtbaustein der Grundbildung Theaterpädagogik BuT (600 UE) mit dem Schwerpunkt „Systemische Theaterpädagogik“. Voraussetzung ist die Anwesenheit in allen
fünf Kursphasen.

Neue Grundlagenbildung!

Kostenangabe gilt für diese Kurswoche.

Kursleitung

  • Sandra Anklam
    Sandra Anklam

    Dozentin für Theater und Systemische Theaterpädagogik

    Diplom- und Theaterpädagogin und Systemische Supervisorin. Studium der Diplom-Pädagogik, Ausbildungen zur Theaterpädagogin (BuT®), Drama- und Theatertherapeutin (DgfT), zur Systemischen Supervisorin (DGSF), Heilpraktikerin (Psychotherapie), Gestaltberaterin und Tanztherapeutin. Tätigkeit als Theaterpädagogin und Regisseurin, unter anderem am Schauspielhaus Bochum, bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen und den Duisburger Akzenten.

    Kontakt:
    Telefon-Durchwahl: (02191) 794-267
    E-Mail: anklam@kulturellebildung.de

  • Dr. Thomas Reyer
    Dr. Thomas Reyer

    Dozent für Sozialpsychologie & Beratung

    Systemischer Lehrtherapeut (DGSF), Organisationspsychologe.
    Promotion in Didaktik. Diplom-Physiker.

    Kontakt:
    Tel.: 02191/ 794-261
    E-Mail: reyer@kulturellebildung.de
    Twitter: @Thomas_Reyer

    Publikationen 

Kursgebühr

165,00 €

Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

204,00 €


Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen