Seitenbild
 > Die Akademie > Aktuelles

Künstlerisch-Systemische Therapie (KST) jetzt auch DGSF-zertifiziert!

Die neue interdisziplinäre Qualifizierung Künstlerisch-Systemische Therapie (KST) der Akademie der Kulturellen Bildung ist ab sofort von der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) als Therapie-Aufbau-Weiterbildung zertifiziert. Berater*innen mit passenden Vorqualifikationen erhalten künftig nicht nur das Abschluss-Zeugnis der Akademie, sondern das Zertifikat „Systemische Therapie (DGSF)“.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Patricia Gläfcke übernimmt Studienleitung der Akademie

Patricia Gläfcke ist die neue Studienleiterin an der Akademie der Kulturellen Bildung. Sie verantwortet künftig das inhaltliche Fortbildungsprogramm und koordiniert die Fachbereiche der Akademie.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Medienpädagogik-Absolvent der Akademie erhält Dieter-Baacke-Preis

Für das Abschlussprojekt seiner medienpädagogischen Qualifizierung an der Akademie der Kulturellen Bildung hat Ali Ergüvenc den Dieter-Baacke-Preis in der Kategorie „Projekte mit Jugendlichen“ gewonnen. Gemeinsam mit Schüler*innen des ZDS Berufsinternats Solingen entwickelte er für das „Sag was“-Projekt multimediale und polyperspektivische Arbeitshilfen zum Thema Mobbing/Cybermobbing.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Expedition Orion – filmisches Medienabenteuer aus der Akademie

Im Oktober hob die Akademie für eine Woche in den Weltraum ab: Der Fachbereich Medien lud ein zur Expedition Orion, einem interdisziplinären Medienabenteuer, bei dem sich die Teilnehmer*innen auf die Spuren der bekannten deutschen Science-Fiction-Serie begaben. Das Medien-Abenteuer diente als Ausgangspunkt für eigene interdisziplinär ausgerichtete Projekte in der Kulturellen Bildung, Theater- und Medienpädagogik! Gemeinsam bauten die Teilnehmer*innen das Bühnenbild und schrieben ein Drehbuch, das sie im Anschluss verfilmten.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Bundesfamilienministerin übernimmt Schirmherrschaft des Spielkulturfestivals

Dr. Franziska Giffey, Ministerin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, ist Schirmherrin des Spielkulturfestivals an der Akademie der Kulturellen Bildung. Das Festival findet am 7. und 8. März 2019 statt und führt den traditionellen Spielmarkt mit einem neuen, aktionsorientierten Konzept fort.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Prof. Dr. Susanne Keuchel zur Vorsitzenden der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) gewählt

Die Direktorin der Akademie der Kulturellen Bildung, Prof. Dr. Susanne Keuchel, ist bei der Herbsttagung der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) zur Vorstandsvorsitzenden des Dachverbands gewählt worden. Sie löst Prof. Dr. Gerd Taube ab, der nach neun Jahren als erster Vorsitzender und insgesamt 18-jähriger Vorstandstätigkeit nicht wieder für das Ehrenamt an der BKJ-Spitze kandidierte.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Netzwerk Kultur und Inklusion beleuchtet Förderung und Qualitätsfragen inklusiver Kulturarbeit

Am 8. und 9. November traf sich das von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) geförderte Netzwerk Kultur und Inklusion zum vierten Mal an der Akademie der Kulturellen Bildung. Zwei Tage lang diskutierten Künstler*innen sowie Vertreter*innen aus Kulturbetrieben, Forschung und Politik über künstlerische Qualität und inklusive Kulturarbeit im Spannungsfeld von Kultur- und Sozialförderung.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Szenisch-Systemisch: Buch zur Didaktik und Methodik der Theaterpädagogik erschienen

Theaterpädagogik systemisch – das ist zunächst eine Frage der eigenen Haltung und erst dann eine Frage der Methodenwahl. Wie man sein eigenes theaterpädagogisches Profil entwickeln kann und wie es die praktische Arbeit fokussierter und leichter macht, zeigen die Akademie-Dozent*innen Sandra Anklam und Thomas Reyer zusammen mit Verena Meyer in ihrem jetzt erschienenen Buch "Didaktik und Methodik in der Theaterpädagogik". Das Buch begleitet Lehrer*innen und Theaterpädagog*innen lustvoll dabei, sich im komplexen System theaterpädagogischen Tuns und Denkens menschlich, ästhetisch und pädagogisch zu verorten.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Dr. Julia Abel ist neue Leiterin des Fachbereichs Literatur

Dr. Julia Abel übernimmt zum 1. November die Leitung des Fachbereichs Literatur & Sprache an der Akademie der Kulturellen Bildung. Mit neuen Angeboten zur Literatur in der Migrationsgesellschaft und populären Formen des Erzählens will sie künftig zusätzliche Akzente im Programm des Fachbereichs setzen.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Spiel '18: Spiel als Kulturgut stärken

Auf den Internationalen Spieltagen SPIEL’18 in Essen fand am 25. Oktober erstmals ein öffentliches Gespräch zwischen Vertreter*innen des analogen Spiels und der Politik statt. Im Gespräch mit Prof. Dr. Steffen Bogen (Autor "Camel up"), Prof. Christian Höppner (Deutscher Kulturrat), Prof. Dr. Susanne Keuchel (Akademie der Kulturellen Bildung), Heiko Windfelder (Kosmos Verlag) und Moderator Harald Schrapers (Spiel des Jahres e.V.) wurde nach Möglichkeiten gesucht, das analoge Spiel verstärkt gesellschaftlich zu verankern.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen