Seitenbild
 > Die Akademie > Aktuelles

Netzwerk Kultur und Inklusion beleuchtet Förderung und Qualitätsfragen inklusiver Kulturarbeit

Am 8. und 9. November traf sich das von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) geförderte Netzwerk Kultur und Inklusion zum vierten Mal an der Akademie der Kulturellen Bildung. Zwei Tage lang diskutierten Künstler*innen sowie Vertreter*innen aus Kulturbetrieben, Forschung und Politik über künstlerische Qualität und inklusive Kulturarbeit im Spannungsfeld von Kultur- und Sozialförderung.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Szenisch-Systemisch: Buch zur Didaktik und Methodik der Theaterpädagogik erschienen

Theaterpädagogik systemisch – das ist zunächst eine Frage der eigenen Haltung und erst dann eine Frage der Methodenwahl. Wie man sein eigenes theaterpädagogisches Profil entwickeln kann und wie es die praktische Arbeit fokussierter und leichter macht, zeigen die Akademie-Dozent*innen Sandra Anklam und Thomas Reyer zusammen mit Verena Meyer in ihrem jetzt erschienenen Buch "Didaktik und Methodik in der Theaterpädagogik". Das Buch begleitet Lehrer*innen und Theaterpädagog*innen lustvoll dabei, sich im komplexen System theaterpädagogischen Tuns und Denkens menschlich, ästhetisch und pädagogisch zu verorten.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Dr. Julia Abel ist neue Leiterin des Fachbereichs Literatur

Dr. Julia Abel übernimmt zum 1. November die Leitung des Fachbereichs Literatur & Sprache an der Akademie der Kulturellen Bildung. Mit neuen Angeboten zur Literatur in der Migrationsgesellschaft und populären Formen des Erzählens will sie künftig zusätzliche Akzente im Programm des Fachbereichs setzen.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Spiel '18: Spiel als Kulturgut stärken

Auf den Internationalen Spieltagen SPIEL’18 in Essen fand am 25. Oktober erstmals ein öffentliches Gespräch zwischen Vertreter*innen des analogen Spiels und der Politik statt. Im Gespräch mit Prof. Dr. Steffen Bogen (Autor "Camel up"), Prof. Christian Höppner (Deutscher Kulturrat), Prof. Dr. Susanne Keuchel (Akademie der Kulturellen Bildung), Heiko Windfelder (Kosmos Verlag) und Moderator Harald Schrapers (Spiel des Jahres e.V.) wurde nach Möglichkeiten gesucht, das analoge Spiel verstärkt gesellschaftlich zu verankern.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Sammelband „Künstlerisch-pädagogische Weiterbildungen für Kunst- und Kulturschaffende“ erschienen

Der neu erschienene Sammelband „Künstlerisch-pädagogische Weiterbildungen für Kunst- und Kulturschaffende“ stellt innovative Ansätze im weiten Handlungsfeld der Kulturellen Bildung vor. Sie sollen Kunst- und Kulturschaffenden helfen, sich das notwendige Handwerkszeug für die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen anzueignen. Herausgeber*innen sind Prof. Dr. Susanne Keuchel, Direktorin der Akademie der Kulturellen Bildung, und Dr. Bünyamin Werker.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Kulturelle Bildung und Populismus: Herausforderungen, Chancen und Grenzen

Am 9. Oktober lud die Programmbegleitende Qualitätsentwicklung PROQUA „Kultur macht stark“ zur Fachkonferenz in die Akademie der Kulturellen Bildung ein. Mit Blick auf den verstärkten Zulauf zu populistischen Strömungen thematisierte die Tagung „Kulturelle Bildung und Populismus“ die kulturellen Räume und Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen und diskutierte Wege zur Prävention.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Spektrum Rhythmik: Fachlicher Austausch zur Bandbreite der Rhythmik

Vom 1. bis 3. März 2019 wird die Akademie zum Hotspot der Rhythmik. Die Tagung „Spektrum Rhythmik“ lädt ein zum fachlichen Austausch und will pädagogische und künstlerische Prozesse anstoßen. Unter dem Motto „Musik, Bewegung, Stimme, Sprache verbinden“ fächert die Tagung in Vorträgen und einem breiten Workshop-Angebot das Spektrum der Rhythmik auf. Referent*innen aus Wissenschaft, Ausbildung und Praxis beleuchten unterschiedlichste Felder der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung, u.a. mit dem Fokus Rhythmik in sozialen Kontexten.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Digitale Fotografie zwischen Selfie, Instagram und Fotochallenge

Foto-Tagung nahm neue Formen von Fotografie und Vermittlung unter die Lupe

Am 27. und 28. September blickte die Tagung „#smart_photography“ an der Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid und bei der photokina in Köln auf eine sich rasant verändernde Bildkultur im Instagram-Zeitalter. Expert*innen zeigten, welche neuen Möglichkeiten sich daraus für die Fotografievermittlung und Medienpädagogik ergeben.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Stipendien im Fachbereich Tanz - jetzt bewerben!

Zum zweiten Mal vergibt die Akademie der Kulturellen Bildung zwei Stipendien für Tänzer*innen, Performer*innen, Tanzvermittler*innen und/oder Choreograf*innen zur Recherche und Vertiefung einer Fragestellung aus dem Bereich der Tanzvermittlung. Als Stipendiat*in präsentieren Sie Ihre Ergebnisse im Labor Tanzvermittlung, das am 7.12.2019 in der Akademie der Kulturellen Bildung stattfindet.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


NRW-Staatssekretär Andreas Bothe besucht die Akademie der Kulturellen Bildung

Andreas Bothe, Staatssekretär im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, besuchte am 7. September die Akademie der Kulturellen Bildung. Bei einem Rundgang durch das Haus informierte er sich über die vielfältige Arbeit der Akademie.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen