Seitenbild
 > Fachbereiche > Rhythmik > Qualifizierungs-System > Mobilitätstraining mit Musik im Dritten Lebensalter

Mobilitätstraining mit Musik im Dritten Lebensalter

Duales Pilotprojekt für Deutschland: Weiterbildung und Forschung

Sie arbeiten mit intergenerativen Gruppen oder mit älteren Menschen, sind musikalisch interessiert und auf dem Klavier zu Hause? Werden Sie Teilnehmer*in am Pilotprojekt und entdecken Sie dabei neue Perspektiven für Ihre Arbeit!

Medizinische Studien der Universitätskliniken Genf und Basel zeigen eindrücklich, wie sich Mobilität und Gangsicherheit älterer Menschen signifikant verbessern, wenn sie wöchentlich an Rhythmikkursen nach der Methode Jaques-Dalcroze teilnehmen. Die Studien weisen ebenso die positive Wirkung von Musik und Bewegung auf die psychosoziale Verfasstheit der Teilnehmer*innen nach. Für die Durchführung und Auswertung der Studien zeichnen sich Prof. Dr. Reto Kressig (Akutgeriatrie Basel) und Dr. Andrea Trombetti (Spital Genf) verantwortlich.

Im Mittelpunkt der Rhythmikkurse steht das Zusammenspiel von improvisierter Musik und Bewegung. Die Teilnehmer*innen sind auf mehreren Ebenen gleichzeitig aktiv – sie horchen auf die Musik, sie entscheiden sich für bestimmte Bewegungen und sie koordinieren Bewegungen zur Musik. Dadurch entstehen emotional und ästhetisch motivierte Multi-Tasking-Aufgaben. Dieser Aufgabentyp ist in entscheidender Weise im Sinne einer Sturzprävention wirksam. Mit improvisierter Musik als Grundprinzip gelingt es, unmittelbare Entscheidungen, statt vorgeübter Abläufe zu initiieren, ein angepasstes Tempo zu finden, eine Dynamik im Gruppengeschehen aufzugreifen und individuellen Bedürfnissen der Teilnehmer*innen gerecht zu werden.

Die berufsbegleitende Pilot-Fortbildung vermittelt die Grundlagen der Arbeitsweise, auf den Erkenntnissen der oben genannten Studien beruhend. Vorrangig wird das Klavier als Instrument der situativen Bewegungsbegleitung eingesetzt. Gleichzeitig analysiert eine Forschungsgruppe den Improvisationsansatz und erprobt die Übertragung auf andere Instrumente (auch Nicht-Harmonie-Instrumente).

Aufbau
Die Fortbildung umfasst 7 Kursphasen mit 18 Präsenztagen in Remscheid und Berlin. Vorbehaltlicher Start im April 2019.

Weitere Informationen
kulturellebildung.de/seminar/mobilitaetstraining-mit-musik-im-dritten-lebensalter

Sie haben Interesse an der Teilnahme am Pilotprojekt? Sprechen Sie uns an!

 

Kooperationspartner