Seitenbild
 > Fachbereiche > Spiel > Aktuelles

// Spiel //

Beim Spiel ergeben sich fantastische Möglichkeiten: Das Eintauchen in ganz eigene Welten, verbunden mit dem sinnlichen Erleben von Freude und Erfolg, aber auch von Enttäuschung und Unerwartetem, von Anspannung und Erholung; das Erleben der eigenen Kreativität – allein oder im Kontakt zu Menschen, Tieren oder Objekten. Im Fachbereich Spiel der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW wird Spiel als ein unerschöpflicher Erfahrungs- und Gestaltungsraum begriffen, in dem Spielangebote für unterschiedliche Zielgruppen und Einrichtungen kreiert werden können. Dazu erforschen wir von klassischen Spielanreizen über partizipative, diversitätsbewusste bis hin zu transmedialen und digitalen Welten neue Trends in der spielkulturellen Bildung.

Aktuelles

Bundesfamilienministerin übernimmt Schirmherrschaft des Spielkulturfestivals

Dr. Franziska Giffey, Ministerin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, ist Schirmherrin des Spielkulturfestivals an der Akademie der Kulturellen Bildung. Das Festival findet am 7. und 8. März 2019 statt und führt den traditionellen Spielmarkt mit einem neuen, aktionsorientierten Konzept fort.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Spiel '18: Spiel als Kulturgut stärken

Auf den Internationalen Spieltagen SPIEL’18 in Essen fand am 25. Oktober erstmals ein öffentliches Gespräch zwischen Vertreter*innen des analogen Spiels und der Politik statt. Im Gespräch mit Prof. Dr. Steffen Bogen (Autor "Camel up"), Prof. Christian Höppner (Deutscher Kulturrat), Prof. Dr. Susanne Keuchel (Akademie der Kulturellen Bildung), Heiko Windfelder (Kosmos Verlag) und Moderator Harald Schrapers (Spiel des Jahres e.V.) wurde nach Möglichkeiten gesucht, das analoge Spiel verstärkt gesellschaftlich zu verankern.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Akademie diskutiert mit Spielpädagog*innen gesellschaftliche Zukunftstrends

Unter dem Motto „Zurück in die Zukunft – Spielmarkt 2030“ fand der traditionelle Spielmarkt in der Akademie der Kulturellen Bildung diesmal als Zukunftskonferenz statt. Zusammen mit Aussteller*innen, Spiel- und Medienpädagog*innen, Jugendlichen und weiteren Expert*innen wollte die Akademie vom 15. bis 17. Februar Vorschläge und Ideen entwickeln, wie das Spielmarkt-Format in Zukunft aussehen kann.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Neues Leitungsteam im Fachbereich Spiel

Susanne Endres und Nadine Rousseau übernehmen zum 1. Februar 2018 die Leitung des Fachbereichs Spiel an der Akademie der Kulturellen Bildung. Gemeinsam wollen sie frische Akzente in der Spielpädagogik setzen.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Spielpädagoge Gerd Knecht geht in den Ruhestand

Das Team der Akademie der Kulturellen Bildung und langjährige Weggefährt*innen haben Spielpädagoge Gerhard Knecht am 16.10. in den Ruhestand verabschiedet. Als Kursteilnehmer hat Gerd Knecht 1978 erstmalig Akademie-Luft geschnuppert, 1993 begann er zunächst als Honorarkraft in Remscheid, bevor er Ende 1995 die Leitung des Fachbereichs Spiel übernahm.

Mehr ...

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen

Die nächsten Seminare


Weitere Kurse