Seitenbild
 > Fachbereiche > Spiel > DozentInnen

Fachbereichsleitung

  • Susanne Endres

    Susanne Endres

    Dozentin für Spielpädagogik

    Studium der Sozialpädagogik an der Evangelischen Fachhochschule Darmstadt. Master of Arts an der Hochschule Fulda Sozialraumentwicklung und -organisation. Ausbildung zur Naturlehrerin (Gesellschaft für Natur- und Umwelterziehung e. V.). 2007 Gründung und Aufbau des Kinderbauernhofs Kassel e. V. Seit 2005 Honorartätigkeit beim Spielmobil Rote Rübe e. V, von 2011 bis 2017 hauptamtlich als Koordinatorin für Spielmobilprojekte, Ganztagsschule und Fortbildungen. Arbeitsschwerpunkte: Naturerfahrung, Partizipation von Kindern in der Stadt- und Landentwicklung sowie in Institutionen, Kunstprojekte (u. a. mit neuen Medien, Streetart, Holzbau), mobile Spielanimation, Spielen und Bewegen.

    Kontakt:
    Telefon: (02191) 794-264
    E-Mail: endres@kulturellebildung.de


  • Nadine Rousseau

    Nadine Rousseau

    Dozentin für Spielpädagogik

    Studium der Literatur, Kultur- und Medienwissenschaften (B. A.) und Interkulturelle Europa- und Amerikastudien (M. A.). Seit 2010 unterschiedliche Projektarbeiten mit den Schwerpunkten Interkultur, Kulturelle Bildung, internationale Begegnung und Kulturentwicklungsplanung. Prozessgestaltung, Koordinatorin und wissenschaftliche Begleitung in gesellschaftlichen Veränderungsprozessen. Seit 2015 an der Akademie der Kulturellen Bildung im Bereich Diversität als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und in der Konzeption und Durchführung der Fortbildungen zur Diversitätsbewussten Kulturellen Bildung tätig.

    Kontakt:
    Tel: 02191/794-273
    Email: rousseau@kulturellebildung.de

Gastdozent*innen

  • Christine Bargstedt

    Christine Bargstedt

    Diplom Pädagogin, Theaterpädagogin (BuT), Spielpädagogin, Mediatorin (AHS) und Change Managerin (ComTeam Akademie). 2008 gründete sie die Projektschneiderei mit der sie Projekte und Programme in Bildung und Kultur konzipiert, begleitet und berät. Besonders gerne arbeitet sie in der Begegnung mit Menschen unterschiedlichen Alters mit diversen Hintergründen. Sie ist Mitglied des Netzwerkes Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung.


  • Katharina Böhrke

    Katharina Böhrke

    Katharina Böhrke studierte Theaterpädagogik an der FH Osnabrück/Standort Lingen und arbeitet seit 2009 als freiberufliche Theaterpädagogin, hauptsächlich im Bereich Kinder - und Jugendtheater. Leitung des Jugendclubs am Theater Duisburg und am Schauspiel Essen, Schwerpunkt: Eigenproduktionen und „Biographisches Theater“. Zudem ist sie als Schauspielerin in Kindergärten und Grundschulen mit dem Programm „Cool bleiben - fair streiten“ sowie im Bereich Gewaltprävention aktiv und ebenso im Programm "Kultur & Schule" an Schulen im Ruhrgebiet unterwegs.


  • Dr. Michael Dellwing

     

    Dr. Michael Dellwing vertritt die qualitative Sozialforschung an der Leuphana-Universität Lüneburg und forscht zu Ethnografie in mediatisierten Gesellschaften, transmedialem Spiel und popkulturellen Lebenswelten.


  • Grit Eißler

    Grit Eißler

    Staatlich anerkannte Erzieherin (Fachschule für Sozialpädagogik Großenhain), seit 1995 beschäftigt bei Landratsamt Fürth, Jugendamt/Kommunale Jugendarbeit. Leiterin des Spielmobils "Ratzefatz". Seit 2014 Gastdozentin an der Akademie und erweiterter Vorstand der BAG Spielmobile e.V., Mitarbeiter*innenschulungen bei Spielmobilen im bayerischen Raum, regelmäßige Artikel unter der Rubrik "Basteltipps" in der Zeitschrift "Szene" der BAG Spielmobile e.V.


  • Anne Ernst-Kianzad

    Anne Ernst-Kianzad

    Studienrätin (Deutsch, Sozialwissenschaften/Politik; Sekundarstufe I/II)


  • Angela Hartig

    Angela Hartig

    Angela Hartig ist Bildende Künstlerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin für Kulturelle und Interkulturelle Bildung an der Universität Vechta. Sie lehrt und forscht zu kunstbasierten Verfahren zur Sensibilisierung und Professionalisierung von Akteuren der kulturellen und interkulturellen Bildung. In ihrer Arbeit verbindet sie die Erfahrungen aus langjähriger Lehrtätigkeit und eigenem künstlerischen Schaffen.


  • Gerhard Knecht

    Gerhard Knecht

    Dipl.-Pädagoge. Spielbusarbeit, spiel- und kulturpädagogische Projekte bei der Pädagogischen Aktion München, Spiellandschaft Stadt, Bundesarbeitsgemeinschaft Spielmobile. Lehrtätigkeit an Fachhochschulen, Autor in Fachzeitschriften und von Fachbüchern. Bis 2017 Dozent für Spielpädagogik an der Akademie der Kulturellen Bildung.

     

     


  • Dr. Karin Kleinen

     

    Fachberatung für die Offene Ganztagsschule, LVR Köln


  • Holger Mügge

     

    Informatiker, Questmill, Köln


  • Roland Oesker

    Roland Oesker

    Kunst- und Werkpädagoge. Fotografieausbildung und Kunststudium. Freie künstlerische Arbeit in Fotografie, Malerei, Plastik und Computergrafik. Lehrtätigkeit und Kunstaktionen.


  • Andrew Quarterman

    Andrew Quarterman

    Oberstudienrat (Erziehungswissenschaft, Wirtschaftslehre, Politik/Gesellschaftslehre; Sekundarstufe II; Diplom-Pädagoge)


  • Soraya Sala

    Soraya Sala

    Soraya Sala ist multilinguale, professionelle Schauspielerin und Sprecherin. Neben ihrer eigenen künstlerischen Tätigkeit, arbeitet sie als Theaterpädagogin und Projektmacherin mit unterschiedlichen Zielgruppen, mit Kindern und Jugendlichen zu Selbstbewusstsein, Konflikten, Mobbing, Identität; mit Geflüchteten zu Biografiearbeit und mit Nachwuchs-Schauspielerin zu Sprechen, Stimme, Sprache, Vorlesen und Erzählen. Sie ist Trainerin für Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung und arbeitet seit vielen Jahren mit Gruppen im Kontext von Zuwanderung, Flucht, Mehrsprachigkeit.


  • Eva Sambale

     

    Spielmobile e. V. 


  • Inga Sponheuer

    Inga Sponheuer

    Studierte Sozialpädagogik (BA) und Kulturpädagogik und Kulturmanagement (MA). Seit 2009 arbeitet sie projektbezogen als Theaterpädagogin für das Junge Schauspielhaus Bochum, als Dramaturgin in unterschiedlichen freien Produktionen u.a. für das Künstlerkollektiv Smart Part of Arts, den Choreografen Samir Akika am das Tanzhaus NRW, dem Grillo Theater Essen, das Favoriten Festival und das Goethe Institut in Sibirien. Sie koordiniert das Jugendkunstprojekt „pottfiction“ und verantwortete das Programm „Refugee Citizen“. 2015 wurde sie von der Bundesregierung mit der Bundesintegrationsmedaille für ihr Engagement bei der medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum und ihre theaterpädagogische Arbeit ausgezeichnet. Von der Akademie der Kulturellen Bildung wurde Inga Sponheuer als Trainerin für diversitätsbewusste Kulturelle Bildungsprojekte ausgebildet und in diesem Rahmen in unterschiedlichen Workshop-Formaten eingesetzt. Sie ist Teil des Netzwerks Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung.


  • Thomas Wodzicki

     

    Spiel- und Kulturpädagoge, lange Jahre Bildungsreferent und Geschäftsführer der LKJ Thüringen e.V. Seit 2004 freiberuflicher Dozent für Erwachsenenbildung, von 1994-2008 Gastdozent der Europäischen Woche „Kulturarbeit mit behinderten Menschen“, Dozent bei verschiedenen internationalen Projekten von 2001 – 2009 u.a. in Uganda; Kenia, Kosovo, Russland und den Vereinigten Arabischen Emiraten, Trainer für die Implementierung des Thüringer Bildungsplans; seit 2010 Projektentwickler für die BAG Spielmobile und spielkultureller Projekte, 2014/2015 Gutachter für die Kulturentwicklungskonzeption für die Modellregion Kyffhäuserkreis und Landkreis Nordhausen zum Handlungsfeld der „Kulturellen Bildung und Partizipation“, stellvertretender Vorsitzender der Akademie der Kulturellen Bildung, Jury Mitglied „ToyAward“ Internationale Spielwarenmesse Nürnberg