Seitenbild
 > Fachbereiche > Tanz > Qualifizierungs-System > JeKits-Fortbildung

The Six Viewpoints – Zeitgenössische Choreographie im JeKits-Tanzunterricht

„The Six Viewpoints“ ist ein Kompositionssystem, das federführend von der Choreografin Mary Overlie (*1946) entwickelt wurde. Tänzerische und theatrale Sequenzen werden dabei ausgehend von den sechs Perspektiven Raum, Zeit, Form, Bewegung, Emotion und Narration betrachtet. „The Six Viewpoints“ erleichtert die Entwicklung von Bewegungssequenzen und Choreografien für den Unterricht als auch für die Bühne. Da es Bewegungsprinzipien fokussiert, ist es stil- und schulenübergreifend innerhalb aller Tanzformate anwendbar und eignet sich für erfahrene TanzpädagogInnen und Laien gleichermaßen.

Themen

  • Praktische Einführung in das System „The Six Viewpoints“
  • Choreografische Grundlagen
  • Methodenkompetenz: Einsatz von „The Six Viewpoints“ als kompositorisches Handwerkszeug
  • Prozesskompetenz: Anpassung der Methode an unterschiedliche Kontexte und Erfahrungsgrade

Unterkunft/Verpflegung

Die Teilnahme am Kompaktseminar, Unterkunft und Verpflegung sind für alle JeKits-Lehrkräfte kostenfrei. Die Unterbringung erfolgt in Einzelzimmern in der Akademie der Kulturellen Bildung. Die Übernachtung mit Verpflegung wird bei der Online-Anmeldung verbindlich mitgebucht, eine kostenlose Stornierung ist nur bis zum Datum des Anmeldeschlusses möglich. Bei Abmeldung nach Anmeldeschluss oder Nichterscheinen ohne vorherige Abmeldung behält sich die JeKits-Stiftung vor, sich die ihr entstandenen Kosten von der Lehrkraft erstatten zu lassen. Externe Lehrkräfte müssen die Kosten für Unterkunft/Verpflegung in Höhe von 61,- € selbst tragen.

Termin

Fr. 06.07., 14 Uhr bis 07.07.2018, 17 Uhr

Dozent*innen

Dr. Fabian Chyle, Ivana Kisic

Online-Anmeldung bis zum 16.06.2018 unter www.jekits.de/fuer-lehrkraefte 

DanceAbility® – Tanzangebot für alle

Tanzangebote für Menschen – unabhängig von ihrem individuellen Bewegungsrepertoire, dem Alter oder den kognitiven Möglichkeiten – sind ein wichtiger Bestandteil der Tanzvermittlung. DanceAbility® bietet ein Tanzformat, an dem alle Menschen ungeachtet ihrer körperlichen oder kognitiven Potentiale teilnehmen können. Der Tanz bietet hier die Möglichkeit, die eigene Bewegungssprache zu nutzen, um mit anderen spontan künstlerische und kreative Prozesse im Tanz zu gestalten. Die Methode von DanceAbility® wird seit 1987 insbesondere von Alito Alessi entwickelt und verfeinert und ist Grundlage für inklusive Tanzprojekte und Workshops weltweit.

Themen

  • Praktische Einführung in die Grundformen von DanceAbility®
  • Praktische Einführung in die Methodik von DanceAbility®
  • Improvisationstechniken für inklusive Tanzprojekte
  • Tanzpädagogische Haltung bei inklusiven Tanzprojekten

Dozent

Dr. Fabian Chyle