Zu den Hauptinhalten springen Zur Hauptnavigation springen

Merkzettel

KursnameKursnummer
Keine Kurse auf Ihrem Merkzettel

Noch nicht sicher, ob Sie richtig liegen?
Wir sind hier, um zu helfen:

Alles Obst oder was?

25. September 2020 – 27. September 2020
Werkstattkurs

Buchung

118 €
Kursgebühr
105 €
Unterkunft & Verpflegung (inkl. USt.)

Raspberry-JAM und easypeasy-coding

Himbeer-Marmelade ist nicht gemeint, wenn von Raspberry-JAM die Rede ist. Raspberry-Pi steht synonym für einen Einplatinen-Computer, die Sie mit dem richtigen Making spielerisch umprogrammieren können. Mit „easypeasy-coding“ hat Klaus Conrad in Kooperation mit der University of Malta ein Angebot geschaffen, das die Spiel- und Lebenswelten von Kindern berücksichtigt, um sie in die Programmierung einzuführen. Lernen Sie den mehrfach prämierten Best-Practice-Ansatz zum Nachmachen kennen: Analog zu einer musikalischen JAM-Session treffen sich Gleichgesinnte, setzen sich an eine gemeinsame Aufgabe und werkeln in Teams mit gegenseitiger Unterstützung an alten und neuen Technik-Ideen. Zum Einsatz kommen Mikrocontroller wie Raspberry-Pi, Arduino oder Calliope.

[Medienkompetenzrahmen NRW]
Bedienen + Anwenden
Kommunizieren + Kooperieren
Produzieren + Präsentieren
Problemlösen + Modellieren

Dozent*innen

Claus Conrad

Gastdozent

Educator, easypeasy-Coding

Mirko Pohl

Gastdozent

Medienpädagoge und Referent für Bürgermedien und Medienkompetenz in der Thüringer Landesmedienanstalt.

Pohlmann, Horst

Horst Pohlmann

Dozent für Medienpädagogik

Diplom-Sozialpädagoge, MedienSpielPädagoge (M. A.). Bis 2006 Mitarbeit in der Fachstelle Medienpädagogik/ Jugendmedienschutz der Stadt Köln; 2007 bis 2015 Co-Leitung von Spielraum-Institut zur Förderung von Medienkompetenz am Institut für Medienforschung und Medienpädagogik der TH Köln. Koordination des Weiterbildungsstudiengangs „Handlungsorientierte Medienpädagogik“ der Donau-Universität Krems und der TH Köln in Kooperation mit der Akademie der Kulturellen Bildung.

Kooperationspartner

Kontakt und Buchen

Noch Fragen zum Ablauf oder zu Kursen allgemein?
Kontaktieren Sie uns über info@kulturellebildung.de oder unter +49 2191 7940