Zu den Hauptinhalten springen Zur Hauptnavigation springen

Merkzettel

Kursname Kursnummer
Keine Kurse auf Ihrem Merkzettel

Noch nicht sicher, ob Sie richtig liegen?
Wir sind hier, um zu helfen:

boys & books

28.11.2022 – 30.11.2022
Werkstattkurs
Digitaler Arbeitsraum

Dieser Kurs bietet angemeldeten Teilnehmer*innen einen eigenen Arbeitsraum für Videokonferenzen, Dokumentenablage und Chat.

Kursinhalt und Buchung

Buchung

140 €
Kursgebühr
105 €
Unterkunft & Verpflegung (inkl. USt.)

Gendersensible Leseförderung

Jungen schneiden bei der Lesekompetenz kontinuierlich schlechter ab als Mädchen – aus Sicht der Leseförderung gehören sie zur „Risikogruppe“ potenzieller Nicht- oder Kaumleser*innen. Ein Problem besteht darin, geeignete Lesestoffe zu finden, die Jungen besonders ansprechen. Das Projekt „boys & books“ hilft bei der Suche. Zweimal jährlich gibt eine Jury Buchempfehlungen für männliche Leser zwischen 8 und 18 Jahren heraus. Im Kurs entwickeln Sie literaturpädagogische Angebote für diese Zielgruppe und lernen das Rüstzeug und praktische Ideen für eine gendersensible Leseförderung kennen.

Schwerpunkte

  • Lesesozialisation und Leseknicks
  • Auswahlkriterien gendersensibler Lesestoffe
  • Aktuelle Marktübersicht
  • Entwicklung von Ideen für literaturpädagogische Praxisprojekte

Hinweis

Der Kurs wird für die Qualifizierung „Literaturpädagogik“ anerkannt und vom Bundesverband Leseförderung mit 20 UE angerechnet (BVL-Module 1.2, 1.3, 2.1, 2.2, 2.3, 5.3 und 5.4).

Dozent*innen

Prof. Dr. Ina Brendel-Perpina

Gastdozent*in

Projektleiterin boys & books

Eutebach, Simone 1

Simone Eutebach

Gastdozentin

Literaturpädagogin (ARS) und Bibliothekarin (SAB). Studium der Pädagogik, Psychologie und Theater- Film- & Fernsehwissenschaften. Erste Berufserfahrung im Marketing, später Weiterbildungen im Kinder- und Jugendbuchbereich: Diplomabschluss des Fernstudiums KJL bei der STUBE (AT), Qualifizierung zur Literaturpädagogin (ARS). Beschäftigung als Bibliothekarin mit Abschluss eines Grundkurses (SAB). Erfahrungen im Bereich Leseanimation für Primarschüler, sowie Referententätigkeit für Multiplikator*innen. Ehrenamtliches Engagement beim Verein ABRAXAS – Kinder- und Jugendliteraturfestival Zug.

Dr. Julia Abel

Dr. Julia Abel

Dozentin für Literatur und Sprache

Promovierte Literaturwissenschaftlerin. Studium der Germanistik, Philosophie, Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft, Bildungswissenschaften und Deutsch als Zweitsprache. Lehrtätigkeit als Dozentin für Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik an der Bergischen Universität Wuppertal und im Bereich der Lese- und Sprachförderung für DaZ-Schüler*innen an Grundschulen. Autorin und Herausgeberin zahlreicher wissenschaftlicher und journalistischer Texte, u. a. eines Lehrbuchs zum Thema „Comics und Graphic Novels“.

Kooperationspartner

Logo von boys & books

Kontakt und buchen

Noch Fragen zum Ablauf oder zu Kursen allgemein?
Kontaktieren Sie uns über info@kulturellebildung.de oder unter +49 2191 7940