Zu den Hauptinhalten springen Zur Hauptnavigation springen

Merkzettel

KursnameKursnummer
Keine Kurse auf Ihrem Merkzettel

Noch nicht sicher, ob Sie richtig liegen?
Wir sind hier, um zu helfen:

FESTIVAL – Subversive Kulturerforschung in Avignon

13. Juli 2020 – 17. Juli 2020

Buchung

Die Anreise nach Avignon sowie die Unterkunft und Verpflegung vor Ort sind eigenständig zu organisieren und zu finanzieren.

187 €
Kursgebühr

Begeben Sie sich auf eine lustvolle Forschungsreise jenseits der Hochkultur in die Provence, nach Avignon. Papstpalast, Theaterfestival, die berühmte Brücke – all das lassen Sie links liegen, wenden sich rechts herum, gehen fünf Schritte geradeaus, gehen in die Hocke, sehen etwas Unfassbares, gehen dorthin und biegen von da aus an der dritten Kreuzung links ab, um „Kultur“ abseits der Hochkultur zu finden, zu denken und zu machen.
‚FESTIVAL – Subversive Kulturerforschung’ ist ein von der Akademie der Kulturellen Bildung und der HS Düsseldorf entwickeltes Qualifizierungsformat. Es verbindet Vermittlungsformen und Strategien aus dem Theater, der Performance und der Videokunst. Als Kunstvermittler*in entwickeln Sie in dieser Kurswoche Perspektivwechsel und – erweiterungen, die Ihnen Zugänge zu künstlerischen Prozessen, auch neben den gängigen kulturellen Bildungsspuren ermöglichen.

Hinweis

Erweiterungsbaustein der Weiterbildung „Grundlagen oder Aufbau Theaterpädagogik BuT®“ Auch frei buchbar!

Dozent*innen

Volker Schulz

Gastdozent

Studium der Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik. Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FH Düsseldorf. Lehrt seit ca. 20 Jahren als Sozialpädagoge im Bereich Medienpädagogik/Video Film.

Dr. Fabian Chyle

Dozent für Tanz und Performance

Studium für Tanz, Choreografie (B. A.) und Tanz-/Bewegungstherapie (M. A.). Seit 1995 Realisierung von mehr als 30 interdisziplinären Tanz- und Performanceprojekten. Seit 2004 Entwicklung von mehrjährigen Projektreihen, Konferenzen und Festivals im Grenzbereich von Tanz, Performance und Theorie. 2016 Promotion zu „Körper- und bewegungsbasierten Interventionen mit männlichen Straftätern“. Internationale Lehrtätigkeit seit 1994.

Sandra Anklam

Dozentin für Theater, Systemische Theaterpädagogik und Performance

Studium der Diplom-Pädagogik, Weiterbildungen zur Theaterpädagogin (BuT®), zur Drama- und Theatertherapeutin (DGfT), zur Systemischen Supervisorin und als Coach (DGSF), zur Heilpraktikerin (Psychotherapie), Gestaltberaterin und Tanztherapeutin. Tätigkeiten u. a. als Theaterpädagogin und Regisseurin am Schauspielhaus Bochum, bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen sowie den Duisburger Akzenten.

Kooperationspartner

Kontakt und Buchen

Noch Fragen zum Ablauf oder zu Kursen allgemein?
Kontaktieren Sie uns über info@kulturellebildung.de oder unter +49 2191 7940