Zu den Hauptinhalten springen Zur Hauptnavigation springen

Merkzettel

Kursname Kursnummer
Keine Kurse auf Ihrem Merkzettel

Noch nicht sicher, ob Sie richtig liegen?
Wir sind hier, um zu helfen:

Games in der Jugendarbeit

13.03.2023 – 17.03.2023
Werkstattkurs

Kursinhalt und Buchung

Buchung

298 €
Kursgebühr
254 €
Unterkunft & Verpflegung (inkl. USt.)

Good-Practice digitaler Spielwelten

Computer- und Videospiele sind die beliebteste Freizeitbeschäftigung Jugendlicher. Die Jugend-Gaming-Kultur prägt die Kommunikation über digitale Medienformen und das Verhalten. So spielen Jugendliche in der Regel allein zuhause oder vernetzt über das Internet. Für die pädagogische Arbeit stellt sich die Frage, wie Projekte Medienpädagogik und Medienkompetenzvermittlung verbinden und gleichzeitig die Interessen der Jugendlichen aufgreifen können.

Der Kurs stellt dazu Good-Practice-Modelle vor, aus denen Sie neue Praxisansätze entwickeln, die den Bedürfnissen Ihrer Zielgruppen entsprechen. Diese motivieren, sich mit digitalen Spielwelten auf kreative, spielerische Weise und mit kulturell-diversen Zugängen auseinanderzusetzen.

Medienkompetenzrahmen NRW

Bedienen + Anwenden
Kommunizieren + Kooperieren
Produzieren + Präsentieren
Analysieren + Reflektieren

Dozent*innen

Daniel Heinz

Gastdozent*in

Diplom-Sozialpädagoge. Projektleiter des Spieleratgeber-NRW.

Danilo Roth

Gastdozent*in

Sozialarbeiter, Klang Keller e. V.

Pohlmann, Horst 1

Horst Pohlmann

Dozent für Medienpädagogik

Diplom-Sozialpädagoge, Medien-Spiel-Pädagoge (M. A.). Bis 2006 Mitarbeit in der Fachstelle Medienpädagogik/Jugendmedienschutz der Stadt Köln; 2007 bis 2015 Co-Leitung von Spielraum – Institut zur Förderung von Medienkompetenz am Institut für Medienforschung und Medienpädagogik der TH Köln. Koordination des Weiterbildungsstudiengangs „Handlungsorientierte Medienpädagogik“ der Donau-Universität Krems und der TH Köln in Kooperation mit der Akademie der Kulturellen Bildung.

Kontakt und buchen

Noch Fragen zum Ablauf oder zu Kursen allgemein?
Kontaktieren Sie uns über info@kulturellebildung.de oder unter +49 2191 7940