Zu den Hauptinhalten springen Zur Hauptnavigation springen

Merkzettel

Kursname Kursnummer
Keine Kurse auf Ihrem Merkzettel

Noch nicht sicher, ob Sie richtig liegen?
Wir sind hier, um zu helfen:

Kollektive Räume

Werkstattkurs

Kursinhalt und Buchung

Buchung

187 €
Kursgebühr
254 €
Unterkunft & Verpflegung (inkl. USt.)

Beteiligungsorientierte und diversitätsbewusste Gruppenarbeit in der Kulturellen Bildung

Gruppen können Ausgangspunkt für Demokratie, Empowerment, soziale und kulturelle Teilhabe sein. Sie können schwarmintelligente Entscheidungen treffen und zu kreativen Höhenflügen anregen. Die Qualität von Gruppenprozessen ist jedoch abhängig von jeder einzelnen Person, dem Zusammenspiel der beteiligten Persönlichkeiten, dem Raum und den Mitteln, durch die sich Gruppendynamiken entfalten, sowie von einer sensiblen Prozessbegleitung.

Im Kurs widmen Sie sich lustvoll, spielerisch und erlebnisorientiert mit den Mitteln der Kulturellen Bildung der Potenzialentfaltung Ihrer eigenen Fortbildungsgruppe. So können Sie unmittelbar aus der Doppelperspektive Dynamiken reflektieren und didaktische Prinzipen für Gruppenprozesse ableiten. Die interdisziplinären künstlerischen Impulse verwandeln Ideen, Wissen, Werte und Erfahrungen in eine gemeinschaftliche Ressource, ohne dabei Rollenkonflikte, Macht- und Ohnmacht und divergierende Normvorstellungen innerhalb einer Gruppe außer Acht zu lassen.

Hinweis

Der Kurs wird für die Qualifizierung Spielkultur als Schwerpunkt-Baustein anerkannt.

Dozent*innen

Conrad, Christwart 46

Christine Bargstedt

Gastdozent*in

Christine Bargstedt ist Diplom-Pädagogin, Theaterpädagogin (BuT), Spielpädagogin, Mediatorin (AHS) und Change Managerin (ComTeam Akademie). 2008 gründete sie die Projektschneiderei, mit der sie Projekte und Programme in Bildung und Kultur konzipiert, begleitet und berät. Besonders gerne arbeitet sie in der Begegnung mit Menschen unterschiedlichen Alters mit diversen Hintergründen. Sie ist Mitglied des Netzwerkes Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung.

Rousseau, Nadine

Nadine Rousseau

Dozentin für Spielkulturpädagogik

Abwesend bis November 2023

Studium der Literatur, Kultur- und Medienwissenschaften (B. A.) und Interkulturelle Europaund Amerikastudien (M. A.). Seit 2010 Projektpraxis, wissenschaftliche Prozessbegleitung und Kulturentwicklungsplanung für Stiftungen, öffentliche Förderer und Bildungseinrichtungen. Schwerpunkte: Diversität, internationale Begegnung, gesellschaftliche Transformationsprozesse, spielerische und künstlerische Interaktionen, Partizipation und Spielkultur. Gründerin des Netzwerks Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung an der Akademie der Kulturellen Bildung.

Download der Publikationsliste als PDF

Kontakt und buchen

Noch Fragen zum Ablauf oder zu Kursen allgemein?
Kontaktieren Sie uns über info@kulturellebildung.de oder unter +49 2191 7940