Zu den Hauptinhalten springen Zur Hauptnavigation springen

Merkzettel

KursnameKursnummer
Keine Kurse auf Ihrem Merkzettel

Noch nicht sicher, ob Sie richtig liegen?
Wir sind hier, um zu helfen:

Let’s talk about SEX!

Let’s talk about SEX!
9. November 2020 – 13. November 2020

Schwerpunkte

  • Bildnerische Recherchen in Bildender Kunst, Medien, Tanz und Performance
  • Entwickeln künstlerischer Arbeiten als individuelle Statements
  • Künstlerische Sprachen (Performance, Tanz, Video-/ Audio-Installation, Zeichnung, absurde Vorträge oder sexy Happenings)

Buchung

187 €
Kursgebühr
210 €
Unterkunft & Verpflegung (inkl. USt.)

Eine künstlerische Erkundung

Sexualität und Nacktheit sind in der Kulturellen Bildung minimal eine Privatangelegenheit und maximal ein Tabuthema. Und das, obwohl jede*r etwas dazu zu sagen hat, was mensch tut, darf, will, kann, träumt, fantasiert, vermisst. Demgegenüber steht eine oftmals entfremdete Bilderflut aus den Medien und den Künsten, die ganz eigene Interessen verfolgt.

In diesem Kurs entwickeln Sie eigene Darstellungen, Sprachen und Spielweisen, die sich kritisch mit Klischees und Marketingstrategien auseinandersetzen. Vorsicht: Die Erkundung ist jugendfrei!

Dozent*innen

Brigitte Dietze

Brigitte Dietze

Dozentin für Bildende Kunst und Performance

Studium der Kunst und Kunstpädagogik, Medien, Kunstgeschichte, Kunstkritik und kuratorisches Wissen. Ausbildung zur Restauratorin für Stein und Wandmalerei. Kunstpädagogische Praxis in Jugendarbeit, Schule und Museum (Schwerpunkt: Vermittlung von zeitgenössischer Kunst, partizipatorische Projekte, Kunst im öffentlichen Raum, Diversität). Lehrtätigkeit an Schule und Hochschule, freie künstlerische und kuratorische Projekte mit zeitgenössischen Inhalten (Konzeptkunst, Installation, Medienkunst, Performance).

Dr. Fabian Chyle

Dr. Fabian Chyle

Dozent für Tanz und Performance

Studium für Tanz, Choreografie (B. A.) und Tanz-/Bewegungstherapie (M. A.). Seit 1995 Realisierung von mehr als 30 interdisziplinären Tanz- und Performanceprojekten. Seit 2004 Entwicklung von mehrjährigen Projektreihen, Konferenzen und Festivals im Grenzbereich von Tanz, Performance und Theorie. 2016 Promotion zu „Körper- und bewegungsbasierten Interventionen mit männlichen Straftätern“. Internationale Lehrtätigkeit seit 1994.

Kontakt und Buchen

Noch Fragen zum Ablauf oder zu Kursen allgemein?
Kontaktieren Sie uns über info@kulturellebildung.de oder unter +49 2191 7940