Zu den Hauptinhalten springen Zur Hauptnavigation springen

Merkzettel

Kursname Kursnummer
Keine Kurse auf Ihrem Merkzettel

Noch nicht sicher, ob Sie richtig liegen?
Wir sind hier, um zu helfen:

Widersprechen! Aber wie?

25.04.2022
10:00 – 17:30 Uhr
Fortbildung

Buchung

90 € Kursgebühr
Verpflegung kann dazugebucht werden.

Kommunikationstraining zum Umgang mit Diskriminierung und Demokratiefeindlichkeit

Die sonst so nette Tante wettert bei der Familienfeier gegen Geflüchtete, Schüler*innen beschimpfen Mitschüler*innen mit „Jude“, „Opfer“ oder „Kanacke“, die neue Freundin des besten Freundes beschwert sich über zwei küssende Männer und der Fußballtrainer will Muslime nur ungern in seinem Team haben? Begegnen Ihnen im Alltag, im Beruf oder im Verwandten- und Freundeskreis Situationen, die Sie erschrecken und sprachlos machen? Sie fragen sich: Geht mich das etwas an? Wie soll ich darauf reagieren? Muss und kann ich helfen? Was soll ich sagen?

Schwerpunkte

  • Sensibilisierung für Mechanismen von Vorurteilen und Diskriminierung
  • Auseinandersetzung mit den eigenen Werten, Bedürfnissen und Grenzen
  • Stärkung der eigenen Haltung
  • Training von Kommunikationsstrategien (z.B. Schulz von Thun/ Watzlawick/ Rosenberg)
  • Wege zu einer verbindenden Kommunikation

Dozent*innen

Ziegenhagen, Martin

Martin Ziegenhagen

Gastdozent

Martin Ziegenhagen ist Diplom-Pädagoge, zertifizierter systemischer Berater, systemischer Coach und Supervisor sowie Online Berater. Er war zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter der „Vereinigung Gegen Vergessen – Für Demokratie“ und leitet dort seit 2001 den Fachbereich Extremismusprävention. Er gründete die seit 2007 bestehende „Online-Beratung gegen Rechtsextremismus“ und ist Lehrbeauftragter an der Freien Universität Berlin, der Fachhochschule Dortmund und der Hochschule Bremen. Zudem ist er Geschäftsführender Gesellschafter der Firma Goldjungs.Berlin – Agentur für Changemanagement.

Kontakt und buchen

Noch Fragen zum Ablauf oder zu Kursen allgemein?
Kontaktieren Sie uns über info@kulturellebildung.de oder unter +49 2191 7940