Zu den Hauptinhalten springen Zur Hauptnavigation springen

Merkzettel

KursnameKursnummer
Keine Kurse auf Ihrem Merkzettel

Noch nicht sicher, ob Sie richtig liegen?
Wir sind hier, um zu helfen:

Netzwerk Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung

Netzwerk Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung

Das Netzwerk Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung wurde am 4. Oktober 2017 gegründet. Es möchte für seine derzeit 20 Mitglieder eine Plattform für Austausch, kollegiale Beratung, professionelle Weiterentwicklung der Inhalte der Diversitätsbewussten Kulturellen Bildung sowie die kontinuierliche Arbeit an der eigenen Haltung sein. Die Mitglieder verstehen sich als Zusammenschluss von Fachkräften, die sich im Sinne einer kritischen Fachlichkeit mit dem Thema Diversität in der Kulturellen Bildung beschäftigen und den Diskurs mitgestalten möchten.

Das Netzwerk trifft sich zu jährlichen Netzwerktreffen. Mitglied können Absolvent*innen der Fortbildungen im Bereich Diversität an der Akademie der Kulturellen Bildung werden. Darüber hinaus können sich Personen direkt bei der Projektleitung für eine Mitgliedschaft bewerben.

Im Rahmen der Netzwerkgründung fand Ende Oktober 2017 ein Pilot zur DiKuBi-Trainer*innen Ausbildung statt. Sieben Absolventin*innen setzten sich intensiv mit der Frage auseinander, was es bedeutet als Trainer*in für Kunst- und Kulturvermittler*innen und Multiplikator*innen tätig zu sein und erprobten praktisch Einheiten und Methoden aus der Diversitätsbewussten Kulturellen Bildung.

Die Akademie bietet auch künftig Kurse und Fortbildungen für eine Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung an.

Kontakt

Leitung

Nadine Rousseau

Dozentin für Spielkulturpädagogik

Studium der Literatur, Kultur- und Medienwissenschaften (B. A.) und Interkulturelle Europa- und Amerikastudien (M. A.). Seit 2010 unterschiedliche Projektarbeiten mit den Schwerpunkten Interkultur, Kulturelle Bildung, internationale Begegnung und Kulturentwicklungsplanung. Prozessgestaltung, Koordinatorin und wissenschaftliche Begleitung in gesellschaftlichen Veränderungsprozessen. Seit 2015 an der Akademie der Kulturellen Bildung im Bereich Diversität als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und in der Konzeption und Durchführung der Fortbildungen zur Diversitätsbewussten Kulturellen Bildung tätig.

Gastdozent*innen

Angela Hartig

Angela Hartig

Gastdozent

Angela Hartig ist Bildende Künstlerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin für Kulturelle und Interkulturelle Bildung an der Universität Vechta. Sie lehrt und forscht zu kunstbasierten Verfahren zur Sensibilisierung und Professionalisierung von Akteuren der kulturellen und interkulturellen Bildung. In ihrer Arbeit verbindet sie die Erfahrungen aus langjähriger Lehrtätigkeit und eigenem künstlerischen Schaffen.

Christine Bargstedt

Gastdozentin

Christine Bargstedt ist Diplom-Pädagogin, Theaterpädagogin (BuT), Spielpädagogin, Mediatorin (AHS) und Change Managerin (ComTeam Akademie). 2008 gründete sie die Projektschneiderei, mit der sie Projekte und Programme in Bildung und Kultur konzipiert, begleitet und berät. Besonders gerne arbeitet sie in der Begegnung mit Menschen unterschiedlichen Alters mit diversen Hintergründen. Sie ist Mitglied des Netzwerkes Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung.

Soraya Sala

Inga Sponheuer

Studierte Sozialpädagogik (BA) und Kulturpädagogik und Kulturmanagement (MA). Seit 2009 arbeitet sie projektbezogen als Theaterpädagogin für das Junge Schauspielhaus Bochum, als Dramaturgin in unterschiedlichen freien Produktionen u.a. für das Künstlerkollektiv Smart Part of Arts, den Choreografen Samir Akika am das Tanzhaus NRW, dem Grillo Theater Essen, das Favoriten Festival und das Goethe Institut in Sibirien. Sie koordiniert das Jugendkunstprojekt „pottfiction“ und verantwortete das Programm „Refugee Citizen“. 2015 wurde sie von der Bundesregierung mit der Bundesintegrationsmedaille für ihr Engagement bei der medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum und ihre theaterpädagogische Arbeit ausgezeichnet. Von der Akademie der Kulturellen Bildung wurde Inga Sponheuer als Trainerin für diversitätsbewusste Kulturelle Bildungsprojekte ausgebildet und in diesem Rahmen in unterschiedlichen Workshop-Formaten eingesetzt. Sie ist Teil des Netzwerks Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung.

Leslie Fromböse

Leslie Fromböse

Studierte Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Differenz und Heterogenität sowie Kunst- und Musikpädagogik. Sie ist Anti-Bias-Trainerin und arbeitet in Projekten für verschiedene Vereine, Jugendkunst- und Musikschulen. Sie ist in Bildungsstätten und Jugendkulturzentren in der außerschulischen Jugendbildung tätig, gibt Fortbildungen und moderiert Veranstaltungen. Von der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und Landes NRW wurde Leslie Froböse als Trainerin für diversitätsbewusste Kulturelle Bildungsprojekte ausgebildet und in diesem Rahmen in unterschiedlichen Workshop-Formaten eingesetzt. Sie ist Teil des Netzwerks Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung.

Soraya Sala 1

Soraya Sala

Soraya Sala ist multilinguale, professionelle Schauspielerin und Sprecherin. Neben ihrer eigenen künstlerischen Tätigkeit, arbeitet sie als Theaterpädagogin und Projektmacherin mit unterschiedlichen Zielgruppen, mit Kindern und Jugendlichen zu Selbstbewusstsein, Konflikten, Mobbing, Identität; mit Geflüchteten zu Biografiearbeit und mit Nachwuchs-Schauspielerin zu Sprechen, Stimme, Sprache, Vorlesen und Erzählen. Sie ist Trainerin für Diversitätsbewusste Kulturelle Bildung und arbeitet seit vielen Jahren mit Gruppen im Kontext von Zuwanderung, Flucht, Mehrsprachigkeit.