> Presse > Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Festival, Workshops, Konzerte - Gitarre 2012

Das „Internationale Bergische Gitarrenfestival“ hat sich seit über 30 Jahren in der Gitarrenszene und darüber hinaus einen Namen gemacht. Im Jahr 2011 gibt es wieder ein besonders vielseitiges Angebot von Klassik, Rock, Jazz, Alter und Neuer Musik. So können sich die Teilnehmer von 8 bis 80 ihr persönliches Kursmenü individuell zusammenzustellen.

Mehr... (PDF)

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Ein neuer Beruf entsteht - Erster Abschluss Literaturpädagogik an der Akademie der Kulturellen Bildung

Seit heute gibt es einen neuen Kulturberuf: Sieben Teilnehmerinnen der berufsbegleitenden Qualifizierung in Literaturpädagogik wurde das Abschlusszertifikat überreicht. Diese Form der berufsbegleitenden Qualifizierung von Fachkräften, die über 600 Stunden umfasst, ist bislang einzigartig. Die sieben Absolventinnen haben als erste in Deutschland diese Qualifizierung abgeschlossen und in öffentlichen Präsentationen gezeigt, wie sie in Bibliotheken, Buchhandlungen, Kindergärten, Museen, Schulen und Jugendeinrichtungen daran arbeiten, Kinder und Jugendliche für die Welt der Literatur zu begeistern.

Mehr... (PDF)

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Mit Spielen die Welt verstehen - Spielmarkt 2012

Unter der Schirmherrschaft von Hannelore Kraft, der Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen, veranstaltet die Akademie der Kulturellen Bildung vom 23. bis zum 25. 02. 2012 den Spielmarkt, das größte alljährlich stattfindende Fachforum zur Spielpädagogik.
Das Motto des Spielmarkts 2012 ist: „Mit Spielen die Welt verstehen“. Kinder erforschen, erkennen und reflektieren die Welt im Spiel. Sinnlose Spiele gibt es für sie nicht. Jedes Spiel hat seine Bedeutung. Im Spiel macht sich ein Kind mit Neuem vertraut und setzt sich mit Erlebtem, mit Träumen oder mit Ängsten auseinander. Für Kinder geht es beim Spielen nicht um ein bestimmtes Ergebnis oder Ziel, sondern um die Tätigkeit selbst. Aber auch Jugendliche und Erwachsene lernen im Spiel. Das Spiel bietet einen geschützten Rahmen, in dem Verhaltensalternativen ausprobiert und daraus Entscheidungen für das Verhalten im täglichen Leben getroffen werden können.

Mehr... (PDF)

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Book Slam

Nach mehrmonatigem Prüfungsprozess wurde vom Deutschen Marken- und Patentamt der Schutz der Marke „Book Slam“ bestätigt. Book Slam ist eine literaturpädagogische Methode, die an der Akademie der Kulturellen Bildung von Dr. Stephanie Jentgens entwickelt wurde. Sie hat das Ziel, Kinder und Jugendliche in spielerischer und kurzweiliger Art zur Beschäftigung mit Büchern zu animieren.

Mehr... (PDF)

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Professioneller Tanz in Afrika und weltweit

Ronit Land, Dozentin für Tanzpädagogik an der Akademie der Kulturellen Bildung, präsentierte ihr Konzept im Rahmen eines internationalen Tanz-Workshops in der senegalesischen Ecole des Sables, der größten und wichtigsten Tanzschule Afrikas.

Mehr... (PDF)

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


NEU in der Akademie der Kulturellen Bildung 2012: Beratung und Coaching neu aufgestellt

Das Programm 2012 der Akademie der Kulturellen Bildung liegt seit heute in gedruckter Form vor und kann kostenlos bestellt werden. In alle Fachgebiete sind neue Kurse eingezogen, die sich mit speziellen Herausforderungen und Bedürfnissen in der Kinder- und Jugendhilfe und im Bildungswesen befassen. Vor allem das Angebot im Fachbereich Beratung und Coaching hat mit dem neuen Dozenten Dr. Thomas Reyer ein neues Profil angenommen. Im Mittelpunkt stehen Fortbildungsangebote zur systemisch orientierten Beratungspraxis, aber auch Werkstattkurse zu gelingender Teamarbeit oder professionellen Hilfeplanung in der Jugendarbeit.

Mehr... (PDF)

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Jo Ann Endicott an der Akademie der Kulturellen Bildung

Am vergangenen Wochenende startete mit prominenter Besetzung eine Kooperation zwischen der Akademie der Kulturellen Bildung und dem Institut für Tanzpädagogik der Deutschen Sporthochschule Köln. Jo Ann Endicott, eine der wichtigsten Mitarbeiterinnen und Tänzerinnen im Tanztheater Pina Bausch, leitete zusammen mit der Akademie Dozentin Ronit Land, ein Coaching für Choreografen. Das Thema des Seminars war die Erarbeitung des Stückes „Kontakthof“ von Pina Bausch für Jugendliche, unter der Probenleitung von Jo Ann Endicott.

Mehr... (PDF)

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Freiwilligendienst an der Akademie der Kulturellen Bildung

Freie Plätze ab September 2011 zu besetzen. Ab September 2011 will auch die Akademie der Kulturellen Bildung zwei Freiwillige einsetzen. Ein Platz wird im Rahmen des neu eingerichteten Bundesfreiwilligendienstes (BFD) besetzt. Nicht zuletzt wegen der sehr positiven Erfahrungen mit den seit Jahren eingesetzten Zivildienstleistenden, hat sich die Akademie der Kulturellen Bildung entschlossen, das neue Modell auszuprobieren.

Mehr... (PDF)

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Musiktheater mit Kindern

Am Donnerstag, den 24.03.2011, um 18.30 Uhr haben 29 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Reinshagen einen großen Auftritt: Sie führen das speziell für sie und mit ihnen erfundene Musiktheaterstück „Schubladensalat“ in der Akademie der Kulturellen Bildung auf.

Mehr... (PDF)

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen


Akademie der Kulturellen Bildung ist wieder das Spiele-Zentrum - Spielmarkt 2011

Am Donnerstag, den 10.03.2011 öffnet der Spielmarkt der Akademie der Kulturellen Bildung wieder seine Tore. 87 Aussteller präsentieren drei Tage lang ihre neuesten Spiele. Das Sonderthema dieses Jahr ist: „Natürlich spielen“. In Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung (ANU) und dem Deutschen Kinderhilfswerk präsentiert sich eine bunte Vielfalt rund um das Thema Spielen und Natur.

Mehr... (PDF)

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen