> Seminardetails

8. Bergische Orchestertage

Aktives Musizieren für Spätberufene & Wiedereinsteiger

Kursnummer

OP 363

Zeitraum

30.05.2018 bis 03.06.2018

Beschreibung

Viele Musikinteressierte haben aus beruflichen oder familiären Gründen das Musizieren im Alltag zurückstellen müssen. Manche Instrumentalisten haben auch erst spät ihr Interesse an der Musik entdeckt und neben dem Einzelunterricht selten oder nie Gelegenheit gehabt, im Ensemble zu spielen. An interessierte Neu- und Wiedereinsteiger, die das im Instrumentalunterricht erlernte durch Orchesterarbeit erweitern möchten wenden sich die "Bergischen Orchestertage", die in 2018 schon zum achten Mal stattfinden.

Jedes Jahr vertiefen wir uns in neue Orchesterwerke und erarbeiten deren musikalische, klangliche und interpretatorische Inhalte. Im Kurs steht die Freude am gemeinsamen Musizieren an erster Stelle. Das bedeutet: Orchestererfahrungen sind keine Voraussetzung; die instrumentalbedingten Grundkenntnisse sollten aber vorhanden sein. In entspannter Atmosphäre arbeiten wir in Register- und Gesamtproben gemeinsam intensiv an der musikalischen und technischen Umsetzung der ausgewählten Werke.

Die Dozent*innen bieten in den Proben mit den einzelnen Orchestergruppen neue musikalische Anreize, beleuchten technische Aspekte und können gerade hier bei instrumentenspezifischen Fragen wertvolle Hilfen geben. Das tolle Erlebnis, sich als Teil eines wunderbar einheitlich klingenden Klangkörpers zu fühlen, ist unser Ziel. Wir beschließen den Kurs mit einem Werkstattkonzert, in dem wir die Ergebnisse unserer Probenarbeit präsentieren.

Trotz der wenigen Tage möchten wir das Ergebnis in Form eines Werkstattkonzerts in der Akademie der Kulturellen Bildung präsentieren. Ziel ist es, das Werk zu einer Vollendung zu bringen und jedem Teilnehmer zu zeigen, welch wichtigen Part jedes Orchestermitglied hat. Diese Arbeit soll aber unter stressfreien Umständen geschehen.

Zielgruppe:
Dieser Kurs richtet sich an musikbegeisterte Streicher, Holzbläser und Blechbläser jeden Alters, speziell an Neu-, Quer-, und Wiedereinsteiger; erfahrene Laienmusiker sowie Menschen, die ihr Instrument erst spät erlernt haben. Orchestererfahrung ist keine Voraussetzung zur Teilnahme.

Programm:
Johann Strauß, Kaiserwalzer op. 437, Ouvertüre zu Der Zigeunerbaron, Albert Lortzing, Ouvertüre zu Zar und Zimmermann

Zur Vorbereitung werden die Noten im Vorfeld zugeschickt. Bitte geben Sie in der Anmeldung Ihre zuletzt erarbeiteten Stücke bzw. Ihren Spielstand an! Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Thorsten Schäffer (Tel: 0179/50 67 20 8, E-Mail: info@thorsten-schaeffer.de).

Instrumente:
Flöte (2 auch Picc.), Oboe (2), Klarinette (2), Fagott (2), Horn (4), Trompete (2), Posaune (2), Bassposaune (1), Pauke, Harfe und Streicher

Bitte geben Sie in der Anmeldung Ihrer zuletzt erarbeiteten Stücke bzw. Ihren Spielstand mit an! Für inhaltliche Fragen steht Ihnen Dozent Erik Richter unter der Mobilnummer 0170-8321978 (Mailbox) oder E-Mail Adresse ercello@baggetorp.de zur Verfügung.

Dozenten:
Thorsten Schäffer (Orchesterleitung), Birthe Metzler (hohe Streicher), Betty Nieswandt (Querflöte - Holzbläser), Oliver Nicolai (Horn - Blechbläser), N.N. (tiefe Streicher)

Kosten:
195,- € (165,- € IAM-Mitglieder) Lehrbeitrag Erwachsene;
205,- € Unterkunft & Verpflegung (je nach Kategorie 5,- € bis 10,- € EZ-Zuschlag)

Kooperationspartner:
Internationaler Arbeitskreis für Musik e.V. (IAM)

Anmeldung: hier

Tel.: 05 46 1 - 99 63 0
Fax.: 05 46 1 - 99 63 10

Kursgebühr

195,00 €

Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

205,00 €


Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen