> Seminardetails

Arbeitsprozesse gesund gestalten

Gesundheitsmanagement-Praxis für Führungskräfte, Personal und Projektverantwortliche, HR-Berater und Coaches

Kursnummer

B 206

Zeitraum

08.04.2019 bis 12.04.2019

Beschreibung

 

Wie kann es gelingen, dauerhaft die volle Leistungsfähigkeit zu erbringen und zu nutzen und gleichzeitig Motivation und Gesundheit der Mitarbeiter*innen zu erhalten?

Engagiert arbeiten und ständig hochwertige Arbeit leisten – solche guten Mitarbeiter*-innen braucht jedes zukunftsorientierte Unternehmen. Allerdings ist der Grat zwischen Erfolg und Dauerbelastung schmal und birgt Risiken für Motivation und Gesundheit. In diesem Praxis-Kurs werden Konzepte für ein gesundheitsförderliches und zugleich effizientes Arbeits- und Führungshandeln vermittelt. Ausgehend von den Anliegen und Projekten der Teilnehmer*innen werden mit kreativen Impulsen Möglichkeiten der Umsetzung konkretisiert.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Reflexion und Entwicklung individueller Kompetenzen zur Stressbewältigung und der praktischen Erprobung von Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen zur Gesundheitsprävention im Arbeitsalltag.

 

Kursleitung

  • Barbara Streit
    Barbara Streit

    Mastercoach und Lehrcoach (ISP/DGfC), systemische und integrative Coach (AWW-PH-Heidelberg, FPI)
    Diplom-Sozial-Pädagogin (FH), Sozialtherapeutin, Personalentwicklern, Trainerin für Stressbewältigung und Progressive Muskelentspannung, Lehrbeauftragte an Fachhochschulen / Hochschulen zu den Themen Personalentwicklung, Coaching & Beratung, Selbstfürsorge & Selbstmanagement, Stressbewältigung, Präsentation und Moderation

    www.coaching-streit.de

Kursgebühr

339,00 €

Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

210,00 €


Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen

Anmeldung

Anmeldung einblenden


Abweichende Rechnungsadresse


Weitere Informationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Datenverarbeitung

Meine vorstehende Einwilligung kann ich jederzeit per E-Mail an die E-Mail-Adresse info@kulturellebildung.de oder durch Anklicken des Abmelde-Links in dem jeweiligen Newsletter widerrufen.