> Seminardetails

Bildbearbeitung

Grundlagen der softwaregestützten Bildoptimierung und -manipulation

Kursnummer

C 166

Zeitraum

04.04.2016 bis 08.04.2016

Beschreibung

Ein Bild spricht tausend Worte?! Der erste Eindruck und die Bildsprache sind der Tür-Öffner zur Ansprache von Zielgruppen – in Zeiten der (Online-) Bilderflut mehr denn je! Bleibt die Frage: Wie setzt  man das um?

Ob für die Verwendung in der PR oder für die Arbeit im kreativen Bereich – inzwischen gehört die  Aufbereitung von Fotomaterial für Internet und Druckmedien auch für Einrichtungen der Jugend-, Kultur  und Bildungsarbeit zum Alltagsgeschäft. Gerade bei der zielgruppengerechten Ansprache für Werbung, Öffentlichkeitsarbeit oder in Projekten mit Kindern und Jugendlichen spielt der erste visuelle Eindruck  eine immer größere Rolle. Dabei stößt man aber oftmals schnell an die Grenzen des Umsetzbaren, vor allem wenn man im Umgang mit den Programmen nicht routiniert genug ist oder ihre Verwendung mit Zielgruppen plant.

In diesem Kurs werden Grundlagen der digitalen Bildbearbeitung vermittelt und verschiedene Möglichkeiten der Bildoptimierung und Bildmanipulation ausprobiert. Als Software werden Profi- Programme wie „Photoshop“ vorgestellt und die Open-Source-Programme „IrfanView“ und „Gimp“ und  weitere Online-Tools in den praktischen Arbeitsphasen eingesetzt.

Folgende Themen sind vorgesehen
»» Dateiformate, -größe und -auflösung
»» Bildoptimierung: Farbe, Belichtung, Schärfe u.a.
»» Bildmanipulation: Radieren, Klonen, Retouchieren u.a.
»» künstlerische Bildbearbeitung: Montage, Collage, Mosaik, Effekte und Filter

Für die praktischen Übungen kann eigenes Bildmaterial mitgebracht und eingesetzt werden.

Im Rahmen des Medienpass-NRW werden folgende Kompetenzbereiche abgedeckt:
Bedienen + Anwenden,
Produzieren + Präsentieren

Die Fortbildung wird für die Qualifizierung Literaturpädagogik mit 40 UE anerkannt (BVL-Modul 2.4)

Kursleitung

  • Mareike Kranz
     

    Mareike Kranz absolvierte 1994 ihr Studium der Kultur-, Kunst- und Musikwissenschaften  an der Universität Bremen. Bereits während des Studiums trat sie eine Anstellung in einer kommunalen Jugend- und Kultureinrichtung an, in der sie von 1994 – 2001 die Leitung übernahm. 2002 schloss sie die Ausbildung zur Diplom Medienberaterin an der Akademie der Kulturellen Bildung ab. Seitdem ist sie dort regelmäßige Gastdozentin in den FB Medien und Öffentlichkeitsarbeit. 2004 folgte der Abschluss zur zertifizierten Online-Trainerin (LV VHS Nds. / FH Brandenburg). In diesem Kontext war sie maßgeblich beteiligt an der Konzeption der E-Learning-Kurse der Akademie. 2003 bis heute arbeitet sie selbständig mit MARTS – Mediendesign in den Arbeitsfeldern Mediendesign, -beratung und -schulung für Bildungsträger und Unternehmen im gesamten Bundesgebiet.

    www.marts.de

Kursgebühr

182,00 €

Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

204,00 €


Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen