> Seminardetails

Bilderbücher Lesen Lernen

Literacy und Visual Literacy

Kursnummer

L 228

Zeitraum

09.12.2019 bis 11.12.2019

Beschreibung

Texte, Piktogramme, Bilder und Symbole begegnen uns ständig im Alltag und doch muss man erst lernen, sie zu verstehen. Schon früh entwickeln Kinder ein Interesse an Schriftzeichen und Bildern. Bilderbücher sind ein Medium, mit dem auf die Neugier der Kinder reagiert werden kann. Sie sind Quellen für Literacy und Visual Literacy, mit einer Bedeutung, die weit über das frühe Kindesalter hinausreicht.

Thematische Schwerpunkte
» Bild- und Textsprache ausgewählter Bilderbücher erforschen
» dialogische Bilderbuchbetrachtung; Theoretisches und Praktisches
   zum Konzept des dialogischen Vorlesens
» ABC-Bücher, Alphabete der Welt in Bewegung bringen; Buchstaben als Spielanlass
» ein Bild hat tausend Geschichten; textlose Bilderbücher
   als Ausgangspunkt freien mündlichen Erzählens 

Abschluss
Der Kurs wird für die Qualifizierung „Literaturpädagogik“ und die Fortbildung „Geschichten erzählen“ mit 20 UE angerechnet (BVL-Modul 2.2, 5.3, 5.4).

Kursleitung

  • Kathleen Rappolt
    Kathleen Rappolt

    Kathleen Rappolt studierte Theaterpädagogik (M.A.), mit Schwerpunkt Erzählen, an der Universität der Künste Berlin. Dank eines Stipendiums konnte sie den Zertifikatskurs „Künstlerisches Erzählen – Storytelling in Arts and Education“ an der UdK anschließen, den sie 2014 erfolgreich absolvierte. Seitdem ist sie als freiberufliche Erzählerin und Theaterpädagogin in Berlin und andernorts in Bibliotheken, Schulen und Theatern engagiert. Sie erzählt mit Humor Märchen und Geschichten aus aller Welt.

Kursgebühr

118,00 €

Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

105,00 €


Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen

Anmeldung

Anmeldung einblenden


Abweichende Rechnungsadresse


Weitere Informationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Datenverarbeitung

Meine vorstehende Einwilligung kann ich jederzeit per E-Mail an die E-Mail-Adresse info@kulturellebildung.de oder durch Anklicken des Abmelde-Links in dem jeweiligen Newsletter widerrufen.