> Seminardetails

Dance Clash No. 2

Choreografisches Labor mit Nir de Volff

Kursnummer

I 065

Zeitraum

02.12.2019 bis 06.12.2019

Mo. 15:15 h - Fr. 12:15 h

Beschreibung

In Dance Clash No. 2 steht die Arbeit des israelischen Choreografen und Regisseurs Nir de Volff im Zentrum. Nir de Volff arbeitet mit zahlreichen Künstler*innen, unter anderem mit She She Pop (Berlin),  Falk Richter (Schaubühne Berlin) oder mit Katarina Niminnen (Volksbühne).

De Volff entwickelte USE-ABUSE – seine eigene körperliche Herangehensweise und choreografische Methode, die er während Dance Clash No. 2 vorstellen wird. USE-ABUSE fokussiert auf den Atem im Zusammenspiel mit Bewegung und Tanz und strebt die Koordination zwischen dem Körper und den Emotionen der Beweger*innen. USE-ABUSE eignet sich für alle Teilnehmer*-innen, unabhängig vom Alter oder der individuellen Vorerfahrung.

Thematische Schwerpunkte
»» Körperarbeit für Tanz und Theater (USE-ABUSE)
»» choreografische Strategien
»» Präsenzarbeit

Kursleitung

  • Nir de Volff
    Nir de Volff

    Nir de Volff absolvierte seine Tanzausbildung in Israel und machte seine ersten beruflichen Schritte in lokalen Tanzensembles. In Tel Aviv trat er als Gasttänzer in Pina Bauschs Stück Viktor an der Israelischen Oper auf. 2000 ging er nach Amsterdam und begann, eigene Arbeiten zu entwickeln. 2004 übersiedelte er nach Berlin und schuf sein erstes Stück für die Tanztage Berlin in den Sophiensälen. Im Sommer 2007 gründete er seine Company TOTAL BRUTAL. Nir de Volff arbeitet mit zahlreichen Künstler*innen zusammen. Er macht internationale Kulturaustauschprojekte, bei denen soziopolitische Themen mit Unterhaltung verbunden werden. Die Produktionen von TOTAL BRUTAL wurden international in zahlreichen Theaterhäusern und bei Festivals gezeigt, in Österreich u. a. bei den Wiener Festwochen und am Landestheater Niederösterreich in St. Pölten. 

Kursgebühr

255,00 €

Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

210,00 €


Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen

Anmeldung

Anmeldung einblenden


Abweichende Rechnungsadresse


Weitere Informationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Datenverarbeitung

Meine vorstehende Einwilligung kann ich jederzeit per E-Mail an die E-Mail-Adresse info@kulturellebildung.de oder durch Anklicken des Abmelde-Links in dem jeweiligen Newsletter widerrufen.