> Seminardetails

EGO-Update

Analog und digital zur #Selfie-Ausstellung

Kursnummer

I 048

Zeitraum

04.02.2019 bis 08.02.2019

Beschreibung

Wer bin ich? Digitale Selbstporträts sind für Jugendliche Teil der Persönlichkeitsinszenierung. Mit ihnen lässt sich in den Sozialen Medien wie Instagram und Facebook spielen, durch gesellschaftliche Codes Position beziehen oder sich abgrenzen. Diese Wirkkraft der Selbstinszenierung wollen wir im Kurs künstlerisch und spielerisch nutzen.

Als Kursteilnehmer*in erarbeiten Sie mit unterschiedlichen Medien, haptischen Materialien und analogen sowie digitalen Techniken Ihre eigene Selbstporträt-Ausstellung – mit digitalen Selfies, Relfies und Face Swaps als Impulsgeber. Im Vordergrund stehen das künstlerische Arbeiten mit bildgebenden Verfahren der Malerei, mit Zeichnungen und dreidimensionalem Werken, ebenso wie das Spiel mit bedienungsfreundlichen Apps und Softwares für die Bildbearbeitung. Am Ende des Kurses haben Sie eine virtuelle Mini-Ausstellung und eine Vorlage für ein Projekt mit Ihren Zielgruppen entwickelt

Kursleitung

  • Brigitte Dietze
    Brigitte Dietze

    Dozentin für Bildende Kunst

    Studium der Kunst und Kunstpädagogik, Medien, Kunstgeschichte, Kunstkritik und kuratorisches Wissen. Ausbildung zur Restauratorin für Stein und Wandmalerei. Kunstpädagogische Praxis in Jugendarbeit, Schule und Museum (Schwerpunkt: Vermittlung von zeitgenössischer Kunst, partizipatorische Projekte, Kunst im öffentlichen Raum, Diversität). Lehrtätigkeit an Schule und Hochschule, freie künstlerische und kuratorische Projekte mit zeitgenössischen Inhalten (Konzeptkunst, Installation, Medienkunst, Performance).

    Kontakt:
    Telefon: 02191 794-262
    E-Mail: dietze@kulturellebildung.de

  • Horst Pohlmann
    Horst Pohlmann

    Dozent für Medienpädagogik
    Diplom-Sozialpädagoge, MedienSpielPädagoge (M. A.). Bis 2006 Fachstelle Medienpädagogik / Jugendmedienschutz des Amts für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln. Von Januar 2007 bis Dezember 2015 Co-Leitung von „Spielraum – Institut zur Förderung von Medienkompetenz“ am Institut für Medienforschung und Medienpädagogik der Technischen Hochschule Köln. Koordination des Weiterbildungsstudiengangs „Handlungsorientierte Medienpädagogik“ der Donau-Universität Krems und der Technischen Hochschule Köln in Kooperation mit der Akademie der Kulturellen Bildung. Seit 2016 ehrenamtlicher Vorstand im ComputerProjekt Köln e. V.

    Kontakt:
    Telefon: 02191 794-260
    E-Mail: pohlmann@kulturellebildung.de

  • Linda Kasprowiak
     

    Designerin, Kunstpädagogin, Köln

Kursgebühr

204,00 €

Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

210,00 €


Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen

Anmeldung

Anmeldung einblenden


Abweichende Rechnungsadresse


Weitere Informationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Datenverarbeitung

Meine vorstehende Einwilligung kann ich jederzeit per E-Mail an die E-Mail-Adresse info@kulturellebildung.de oder durch Anklicken des Abmelde-Links in dem jeweiligen Newsletter widerrufen.