> Seminardetails

Erzähl mir was! GRENZENLOS - Internationales Erzählfestival 2016

Kursnummer

L 181

Zeitraum

04.05.2016 bis 08.05.2016

Beschreibung

„GRENZENLOS“ heißt das Motto des Erzählfestivals 2016.

Wir erzählen von Grenzgängern, Grenzüberschreitungen, Grenzenlosigkeit, Mehrsprachigkeit und Sprachverwirrung, lassen uns inspirieren von Weitgereisten und berühren angrenzende Künste.

Austausch und Begegnung sowie kulinarische Gaumenfreuden aus aller Welt bereichern das Programm. 

Professionelle Erzähler und Erzählerinnen geben in Workshops Einblick in ihre Arbeit. Parallel zum Kurs  finden öffentliche Auftritte der Künstler statt. Es gibt die Gelegenheit, vielfältige Veranstaltungsformate kennenzulernen vom Erzählpfad bis zum Story Slam.

Der Besuch verschiedener öffentlicher Veranstaltungen gehört zum Kursprogramm.

Themen der Workshops sind u.a.
» Martin Ellrodt: Auf der Welt zuhause – Geschichten gehen auf Wanderschaft
» Susanne Tiggemann: Reiseerlebnisse und Grenzgeschichten – aus dem Stegreif erzählt
» Sebastian Fuchs: Sound Collage – erzählen mit Geräuschen
» Raymond den Boestert: Grenzen versetzen – neue Perspektiven in Geschichten entdecken
» Geschichten der Weltreligionen – wie erklären Bibel, Koran und Thora die Welt?
» Sandra Anklam: Body-Tales – Geschichten mit dem Körper erzählen

Das detaillierte Programm kann hier unter www.storytelling.de heruntergeladen werden. 

Das Festivalprogramm wird gefördert aus Mitteln der Regionalen Kulturpolitik.

Das Erzählfestival wendet sich an alle, die den Facettenreichtum des Erzählens und unterschiedliche Veranstaltungsformate für das Erzählen kennen lernen wollen und selbst gern Geschichten erfinden  und erzählen möchten.

Der Kurs wird als Baustein der Fortbildung “Geschichten erzählen” sowie der Qualifizierung Literaturpädagogik (BVL-Modul 2.2, 4.1, 4.3) mit 40 UE anerkannt.

Die Auswahl der Teilnehmergruppe erfolgt Ende Februar 2016. Später eingehende Anmeldungen werden berücksichtigt, wenn noch Plätze zur Verfügung stehen.

L 180 und L 181 können auch als Gesamtpaket gebucht werden. Kosten: 297,- € Kursgebühr + 306,- € Unterkunft/Verpflegung

Kursleitung

  • Dr. phil. Stephanie Jentgens
    Dr. phil. Stephanie Jentgens

    Studium der Germanistik, Psychologie und Politikwissenschaft. Forschungstätigkeit an der Universität Köln. Spezialgebiet: Kinder- und Jugendliteratur. Lehrtätigkeit an Hochschulen, Autorin wissenschaftlicher, journalistischer und literarischer Publikationen. Herausgeberin von Schulbüchern im Fachbereich Deutsch sowie von Geschichtensammlungen. Vorsitzende des Arbeitskreises für Jugendliteratur e. V. (2012–2015). Jurorin für „lyrix“ sowie für „Die besten 7 Bücher für junge Leser“.

  • Gerhard Knecht
    Gerhard Knecht

    Dipl.-Pädagoge. Spielbusarbeit, spiel- und kulturpädagogische Projekte bei der Pädagogischen Aktion München, Spiellandschaft Stadt, Bundesarbeitsgemeinschaft Spielmobile. Lehrtätigkeit an Fachhochschulen, Autor in Fachzeitschriften und von Fachbüchern. Bis 2017 Dozent für Spielpädagogik an der Akademie der Kulturellen Bildung.

     

     

  • Marietheres Waschk
    Marietheres Waschk

    Diplom-Sozialpädagogin. Schwerpunkte: Arbeit mit Menschen mit geistiger Behinderung und Sinnesschädigung sowie offene Kinder- und Jugendarbeit. Spiel- und kulturpädagogische Projekte am Bauspielplatz Friedenspark Köln, Abenteuerpädagogik. Lehrtätigkeiten an Fachhochschulen. Autorin für Fachzeitschriften. Herausgeberin der Fachzeitschrift „Gruppe & Spiel“.

     

     

Kursgebühr

198,00 €

Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

204,00 €


Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen