> Seminardetails

Kleine Literarische Formen

Das neue Kreative Schreiben

Kursnummer

L 222

Zeitraum

03.09.2018 bis 05.09.2018

Beschreibung

Die kleinen Formen umschwirren uns in den digitalen Welten überall. In knapper Zeichenzahl lassen sich in der Netzkultur Inhalte schnell skizzieren, übertragen, lesen und mit anderen kleinen Formen verbinden.

Die neuesten kleinen Formen sind nicht mehr monologisch oder meditativ. Sie sind vor allem eins: kommunikativ! In dem Workshop erfahren Sie, was das konkret heißt: Wie sind kleine Formen gemacht, wie kommen sie in den Umlauf und wie sehen die Reaktionen darauf aus? Experimentieren Sie selbst, indem Sie Ihre ersten kleinen Formen verfassen und gemeinsam mit anderen neue Ästhetiken ausprobieren, die den Blick für das Schreiben, Lesen und Publizieren – auch außerhalb des Netzes – er- öffnen.

Thematische Schwerpunkte
» Literatur im Netz
» eigene Texte schreiben
» kleine literarische Formen kennenlernen
» kreatives Schreiben

Abschluss
Der Kurs wird für die Qualifizierung „Literaturpädagogik“ mit 20 UE anerkannt
(BVL-Modul 2.2, 4.4).

Kursleitung

  • Prof. Dr. Stephan Porombka
    Prof. Dr. Stephan Porombka

    Stephan Porombka ist Autor und Professor für Texttheorie und Textgestaltung an der Universität der Künste in Berlin. Er leitete gemeinsam mit Hanns-Josef Ortheil den Studiengang "Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus, war Vizepräsident der Universität Hildesheim. Seit 2015 ist er Kolumnist für die Wochenzeitung "Die Zeit". Einer seiner Arbeitsschwerpunkte ist die Entwicklung neuer Ansätze für das Kreative Schreiben, insbesondere mit Blick auf das Schreiben in den Sozialen Medien.

Kursgebühr

125,00 €

Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

102,00 €


Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen

Anmeldung

Anmeldung einblenden


Abweichende Rechnungsadresse


Weitere Informationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Datenverarbeitung