> Seminardetails

Malerei als Denkform und Sprache

Wahrnehmung erforschen und eigene Bildsprachen entwickeln

Kursnummer

OP 468

Zeitraum

23.09.2019 bis 27.09.2019

Beschreibung

Malen und Zeichnen helfen uns, über das Betrachten und Erfassen flächen- und raumbezogener Phänomene der Alltagswelt unsere Wahrnehmung zu schulen. In der Beschäftigung mit Grundlagen der Perspektive, der Darstellung von Landschaft, Dingen im Raum, dem Porträt oder dem menschlichen Körper erlernen wir Aspekte künstlerischen Arbeitens und Denkens. Im Experimentieren mit Materialien, Farben und Techniken erweitern wir unser Verständnis für deren ausdrucks- und Wirkungsmöglichkeiten.

Der Kurs richtet sich vor allem an Teilnehmer*innen die in vorangegangenen Kursen bereits erste Erfahrungen mit künstlerischen Arbeitsweisen im Bereich Malen und/oder Zeichnen gemacht haben und diese vertiefen möchten. Da die Teilnehmer*innen individuell betreut werden, können aber auch noch ein bis zwei Neueinsteiger*innen teilnehmen.  

Neben der Entwicklung eigener Darstellungskonzepte beschäftigen wir uns damit, wie Künstler*innen Wahrnehmungsphänomene erforscht und neue Bildsprachen entwickelt haben. Beispiele aus Kunstgeschichte und zeitgenössischer Kunst werden uns hierbei hilfreich zur Seite stehen.

Anmeldung/allgemeine Information: 
Katharina Gianni Tel: 02191 794 -198, gianni@kulturellebildung.de

Informationen zum Programm/Kursinhalten:
Dolores Smith: Tel: 02191 794 -199, smith@kulturellebildung.de

Kursleitung

  • Manfred Fischer
    Manfred Fischer

    Lebt und arbeitet als freischaffender Künstler in Braunschweig. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland. Arbeitsschwerpunkte sind Malerei, Bildhauerei, Druckgrafik. Diverse Lehraufträge für druckgrafische Techniken u.a. an der UdK Berlin und der TU-Braunschweig

    www.manfredfischer.name



Kursgebühr

185,00 €

Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

210,00 €


Materialkosten

5,00 €

Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen

Anmeldung

Anmeldung einblenden


Abweichende Rechnungsadresse


Weitere Informationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Datenverarbeitung

Meine vorstehende Einwilligung kann ich jederzeit per E-Mail an die E-Mail-Adresse info@kulturellebildung.de oder durch Anklicken des Abmelde-Links in dem jeweiligen Newsletter widerrufen.