> Seminardetails

Medienpädagogik für MultiplikatorInnen

Was Eltern und PädagogInnen wissen wollen und wie man es vermittelt

Kursnummer

C 170

Zeitraum

22.06.2016 bis 24.06.2016

Mi, (15:00 Uhr) – Fr, (12:00 Uhr)

Beschreibung

Ein Elternabend „zu Medien“ steht vor der Tür? Die KollegInnen oder Leitung brauchen einen Input? Da hilft es, sich Gedanken zu Vermittlungsmethoden, relevanten Inhalten und Perspektiven für die (weitere) medienpädagogische Arbeit zu machen!

Wenn Eltern sich Sorgen um die Mediennutzung ihrer Kinder machen oder PädagogInnen an die Grenzen ihrer Medienkenntnisse stoßen, dann suchen sie vor allem handfeste Tipps und Ratschläge,  die sie im Alltag tatsächlich weiterbringen. Ein mehrstündiger Frontalvortrag führt hier meist ebenso wenig zum Erfolg, wie eine reine Stuhlkreisrunde mit Kamillentee.

Wie also kann eine Veranstaltung aussehen, die positive Auswirkungen auf den Medien-Alltag mit sich  bringt und von der alle Beteiligten den Eindruck haben, dass sie auch etwas gebracht hat?

Der Kurs gibt einen Überblick über die Medienwelten von Kindern und Jugendlichen, beleuchtet die  Themen, die Eltern und PädagogInnen wissen sollten und zeigt auf, wie ein Input auf einer  Veranstaltung auch methodisch abwechslungsreich und zielführend gestaltet werden kann. Anhand von praktischen Übungen und Beispielen werden sowohl die inhaltlichen Aspekte, als auch die  zielgruppengerechte Vermittlung angesprochen und im Kurskontext geübt. Tipps und Hilfestellungen aus der langjährigen Erfahrung der Dozenten sind obligatorisch, ein Rucksack voller Best-Practice- Empfehlungen das Mitbringsel der KursteilnehmerInnen. Brennende Themen können gerne mitgebracht werden.

 

 

Kursleitung

  • Horst Pohlmann
    Horst Pohlmann

    Dozent für Medienpädagogik
    Diplom-Sozialpädagoge, MedienSpielPädagoge (M. A.). Bis 2006 Fachstelle Medienpädagogik / Jugendmedienschutz des Amts für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln. Von Januar 2007 bis Dezember 2015 Co-Leitung von „Spielraum – Institut zur Förderung von Medienkompetenz“ am Institut für Medienforschung und Medienpädagogik der Technischen Hochschule Köln. Koordination des Weiterbildungsstudiengangs „Handlungsorientierte Medienpädagogik“ der Donau-Universität Krems und der Technischen Hochschule Köln in Kooperation mit der Akademie der Kulturellen Bildung. Seit 2016 ehrenamtlicher Vorstand im ComputerProjekt Köln e. V.

    Kontakt:
    Telefon: 02191 794-260
    E-Mail: pohlmann@kulturellebildung.de

  • Matthias Felling
    Matthias Felling

    Matthias Felling. Jahrgang 1972. Diplom-Pädagoge. Referent für Jugendmedienschutz bei der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW. Langjährige Erfahrungen als freier Medienpädagoge (u.a. für LfM, klicksafe, Grimme-Institut) in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Eltern und Multiplikator/-innen. Zahlreiche Publikationen zur medienpädagogischen Praxis (z.B. Handreichungen zur Elternarbeit). Aktuelle Aufgaben bei der AJS: Projektleitung "Medienpass NRW und Jugendhilfe", Konzeption medienpädagogischer Materialien, Konzeption und Durchführung von Schulungen.

Kursgebühr

125,00 €

Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

102,00 €


Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen