> Seminardetails

Morphing und andere Verwandlungen

Vom Foto zum animierten Film

Kursnummer

G 325

Zeitraum

25.04.2016 bis 29.04.2016

Beschreibung

Ich mach mich nicht zum Affen! Stop ’n Motion- und Morphing – Techniken machen beeindruckende  Metamorphosen in einem Film sichtbar, die eigentlich nicht möglich wären.

So wird aus einer kleinen Maus ein furchterregender Drache oder aus mir ein Monster mit fünf Köpfen.  Mit Digitalkameras werden Fotos gemacht, die zu kleinen Trickfilmen animiert werden mithilfe von leicht  zu erlernender Software.

Mit der Technik der Bildfür- Bild Aufnahme wird sowohl der Lege- und Knet- als auch der Zeichentrickfilm  vermittelt. Mit einer Open Source-Software wird das Morphing, ein Spezialeffekt für  Verwandlungsprozesse vorgestellt.

Die Soundbearbeitung und Vertonung des Films durch eigene Tonaufnahmen spielt in diesem Kurs eine  ebenso wichtige Rolle. Bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist es wichtig, sie erfolgreich in ihrem  Produktionsverlauf zu unterstützen, so dass sie ihre Ideen im Film umsetzen können.

Der Kurs bietet dafür wertvolle Arbeitshilfen und technische Lösungen an. Auf diese Weise wird es  gelingen mit wenig Aufwand beeindruckende Kurzfilme zu produzieren.



Kursleitung

  • Günter Klarner
    Günter Klarner

    Dipl.-Pädagoge, selbständig, Umwelt- und Medienpädagoge, beschäftigt sich mit den Fragen nachhaltiger Bildung und deren Verbindung mit der Kulturellen Bildung. Er ist im Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Bundesverband e.V. (ANU, Zusammenschluss der Umweltbildunszentren). Er betreut Klassenfahrten und Ferienfreizeiten mit einem Medienansatz. Schwerpunkte sind u.A.: Landart, Trickfilm, Fotogeschichten und die Wasserwerkstatt zur Untersuchung komplexer Systeme.

  • Brigitte Dietze
    Brigitte Dietze

    Dozentin für Bildende Kunst

    Studium der Kunst und Kunstpädagogik, Medien, Kunstgeschichte, Kunstkritik und kuratorisches Wissen. Ausbildung zur Restauratorin für Stein und Wandmalerei. Kunstpädagogische Praxis in Jugendarbeit, Schule und Museum (Schwerpunkt: Vermittlung von zeitgenössischer Kunst, partizipatorische Projekte, Kunst im öffentlichen Raum, Diversität). Lehrtätigkeit an Schule und Hochschule, freie künstlerische und kuratorische Projekte mit zeitgenössischen Inhalten (Konzeptkunst, Installation, Medienkunst, Performance).

    Kontakt:
    Telefon: 02191 794-262
    E-Mail: dietze@kulturellebildung.de

Kursgebühr

182,00 €

Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

204,00 €


Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen