> Seminardetails

Musik und Medien mit Jugendlichen

Grundlagen der Qualifizierung

Kursnummer

I 049

Zeitraum

18.02.2019 bis 20.02.2019

Mo. 15:00 h - Mi. 12:00 h

Beschreibung

Der Grundlagenkurs bietet eine Einführung in die Verknüpfung von Musik und digitalen Medien in der Jugendarbeit. Vorgestellt und ausprobiert werden Software und Apps, die sich einfach in Projekten nutzen lassen, darunter Programme für DJing und Mixing oder das Makey-Makey-Kit, mit dem sich Alltagsgegenstände in Musikinstrumente verwandeln.

Der Kurs zeigt Ihnen zudem Möglichkeiten auf, YouTube und andere Soziale Netze für Musikprojekte zu nutzen und thematisiert, wie sich Musiker*innen über das Internet finanzieren können.

Sie lernen (Best-Practice-)Projekte kennen und können Ihre eigenen Projektskizzen präsentieren und zur Diskussion stellen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Beratung zur Qualifizierung „Musik und Medien mit Jugendlichen“. Bitte bringen Sie eigene Musik mit, die Sie mit den Programmen und Apps nutzen möchten!

 

Bedienen + Anwenden / Produzieren + Präsentieren / Analysieren + Reflektieren

 

 

Kursleitung

  • Herbert Fiedler
    Herbert Fiedler

    Dozent für Musik und Musikpädagogik
    Studium der Instrumentalpädagogik im Fach Klavier, Trompete und Allgemeine Musikerziehung. Nationale und internationale Lehrtätigkeiten an Kita, Musikschule, Schule, Musikhochschule und Universität, aktuell mit dem Schwerpunkt „Künstlerische Praxis“ (ZHdK, HSLU M.). Ebenfalls tätig in der Talentförderung Musik im Kanton Luzern. Konzeption und Realisation pädagogischer und künstlerischer Projekte. Aktiv für Radio und Fernsehen als Komponist, Arrangeur und Produzent von Songs, Geschichten mit Musik und Hörspielen. Des Weiteren auch als konzertierender Pianist tätig.

    Kontakt:
    Telefon-Durchwahl: (02191) 794-266
    E-Mail: fiedler@kulturellebildung.de

  • Horst Pohlmann
    Horst Pohlmann

    Dozent für Medienpädagogik
    Diplom-Sozialpädagoge, MedienSpielPädagoge (M. A.). Bis 2006 Fachstelle Medienpädagogik / Jugendmedienschutz des Amts für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln. Von Januar 2007 bis Dezember 2015 Co-Leitung von „Spielraum – Institut zur Förderung von Medienkompetenz“ am Institut für Medienforschung und Medienpädagogik der Technischen Hochschule Köln. Koordination des Weiterbildungsstudiengangs „Handlungsorientierte Medienpädagogik“ der Donau-Universität Krems und der Technischen Hochschule Köln in Kooperation mit der Akademie der Kulturellen Bildung. Seit 2016 ehrenamtlicher Vorstand im ComputerProjekt Köln e. V.

    Kontakt:
    Telefon: 02191 794-260
    E-Mail: pohlmann@kulturellebildung.de

  • Vera Borngässer
    Vera Borngässer

    Verena Borngässer alias DJ Nogata veranstaltet in verschiedenen Crews eigene Partyreihen: die Quake im Kölner "Bogen 2", die Subport im Herr Walter, einem Schiff im Dortmunder Hafenbecken und jüngst auch die Voltage in Frankfurt. Mit der Subport betreibt sie eine monatliche Sendung für das DRadio Wissen des Deutschlandradio.

    Darüber hinaus trifft man sie regelmäßig bei regionalen und überregionalen Events. So war sie nahezu bei jedem DnB-Veranstalter im Ruhrgebiet und Köln zu Gast und spielte nicht nur deutschlandweit von Berlin bis Freiburg, aber in Portugal, der Schweiz und Italien. Hierbei supportete sie Artists wie Noisia, Phace, Misanthrop, The Upbeats, Black Sun Empire, Foreign Beggars, S.P.Y, Aphrodite, Marky, Mefjus, Neonlight, Rregula & Dementia uvm.

    Musikalisch bewegt sie sich eher im Bereich des ravigeren und härteren Drum'n'Bass, wobei Partytauglichkeit und Vielseitigkeit immer im Vordergrund stehen.

    www.paedagogik-mit-medien.de www.nogata.de

  • Björn Krüger
     

    Musiker und Musikpädagoge, Wuppertal

Kursgebühr

130,00 €

Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

105,00 €


Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen

Anmeldung

Anmeldung einblenden


Abweichende Rechnungsadresse


Weitere Informationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Datenverarbeitung

Meine vorstehende Einwilligung kann ich jederzeit per E-Mail an die E-Mail-Adresse info@kulturellebildung.de oder durch Anklicken des Abmelde-Links in dem jeweiligen Newsletter widerrufen.