> Seminardetails

Poetry Slams, Poetry Clips & Co.

Wege, Gedichte aufzuführen und sich selbst in Szene zu setzen

Kursnummer

L 233

Zeitraum

23.09.2019 bis 27.09.2019

Beschreibung

Gedichte auswendig lernen und aufsagen? Klingt nicht so toll, auch wenn Expert*innen zur Sprachförderung dazu raten. Tatsächlich gibt es viele Jugendliche, die regelmäßig und mit großer Begeisterung Gedichte rezitieren: sie rappen oder beteiligen sich an Poetry Slams und performen sogar eigene Texte. Oder sie drehen mit dem Smartphone Filme zu ihren Lieblingssongs, in denen sie selbst oft die Protagonisten sind.

Die Möglichkeit, sich selbst – im Liveauftritt oder im Netz – zu inszenieren, spielt eine entscheidende Rolle und bietet gute Anknüpfungspunkte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen an Gedichten. In diesem Kurs lernen Sie die verschiedenen kreativen Formate genauer kennen und probieren sie selbst aus. Sie arbeiten mit neuen Gedichtsammlungen für Kinder und Jugendliche, die ihnen eine attraktive Textauswahl ermöglichen.

Abschluss

Der Kurs wird für die Qualifizierung „Literaturpädagogik“ anerkannt und wird vom Bundesverband Leseförderung mit 40 UE angerechnet.

Kursleitung

  • Dr. Julia Abel
    Dr. Julia Abel

    Dozentin für Literatur & Sprache

    Promovierte Literaturwissenschaftlerin; Studium der Germanistik, Philosophie, Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft, Bildungswissenschaften und Deutsch als Zweitsprache in Bochum, Wuppertal und Paris (Sorbonne Nouvelle). Lehrtätigkeit als Dozentin für Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik an der Bergischen Universität Wuppertal und im Bereich der Lese- und Sprachförderung für DaZ-Schüler*Innen an Grundschulen. Autorin und Herausgeberin zahlreicher wissenschaftlicher und journalistischer Texte, u.a. eines Lehrbuchs zum Thema "Comics und Graphic Novels" und eines Sonderbandes der Zeitschrift Text+Kritik über "Literatur und Migration". Mitglied und Vorstandsmitglied (2015–2017) des Zentrums für Erzählforschung (ZEF) und des DFG-Netzwerks Lyrikologie. 

    Kontakt:
    Telefon-Durchwahl: (02191) 794-263
    E-Mail: abel@kulturellebildung.de

  • N. N.
     

Kursgebühr

187,00 €

Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

210,00 €


Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen

Anmeldung

Anmeldung einblenden


Abweichende Rechnungsadresse


Weitere Informationen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Datenverarbeitung

Meine vorstehende Einwilligung kann ich jederzeit per E-Mail an die E-Mail-Adresse info@kulturellebildung.de oder durch Anklicken des Abmelde-Links in dem jeweiligen Newsletter widerrufen.