> Seminardetails

Spiel mit der Stimme

Sprechen und Sprache in der Theaterpädagogik

Kursnummer

D 155

Zeitraum

09.07.2018 bis 13.07.2018

Mo. 15:15 h - Fr. 12:30 h

Beschreibung

„Die Stimme ist ein Musikinstrument, dessen sich alle Menschen ohne Hilfe von Lehrern, Prinzipien oder Regeln bedienen können.“ Denis Diderot

Wir nutzen unsere Stimme täglich und setzen sie instinktiv in unterschiedlicher Weise ein. Diesen Prozess machen Sie sich in diesem Kurs bewusst und erweitern mit spielerischen Übungen zu Atem und Artikulation Ihr Stimmvolumen. Sie erproben Ihren Stimmeinsatz als Spielleiter*in, um mit der Stimme Stimmung zu machen. Stimme und Sprache lassen sich außerdem in vielschichtiger Weise auf der Bühne als Inszenierungselemente einsetzen.

Mit Beispielen aus der Praxis, Sprachspielen und Übungen erarbeiten Sie sich einen Übungskanon und experimentieren lustvoll mit Viel- und Einstimmigkeit, Rhythmus und Gesang.

Thematische Schwerpunkte
» Erkenntnisse über die eigene Stimme
» bewusster und differenzierter Stimmeinsatz bei der Anleitung von Gruppen
» Möglichkeiten, Stimme und Sprache als Gestaltungselement auf
   der Bühne einzusetzen
» Methodische Ansätze für unterschiedliche Zielgruppen
» lustvolles Ausprobieren von Stimme als Gesangs- und Rhythmus-Element

Abschluss
Erweiterungs- oder Vertiefungs-Baustein der Grund- oder Aufbaufortbildung „Theaterpädagogik BuT®“ mit dem Schwerpunkt „Systemische Theaterpädagogik“

Kursleitung

  • Katrin Artl
    Katrin Artl

    Diplom-Sprachgestalterin/Schauspielerin, Theaterpädagogin (BuT), Tanzpädagogin; Theaterpädagogin an der Jungen Burg/ Burgtheater in Wien, Referentin am Institut für angewandtes Theater und dem Masterstudiengang Theaterpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Wien; seit 2011 Vorstandsmitglied der Assitej Austria.

  • Sandra Anklam
    Sandra Anklam

    Dozentin für Theater und Systemische Theaterpädagogik

    Diplom- und Theaterpädagogin und Systemische Supervisorin. Studium der Diplom-Pädagogik, Ausbildungen zur Theaterpädagogin (BuT®), Drama- und Theatertherapeutin (DgfT), zur Systemischen Supervisorin (DGSF), Heilpraktikerin (Psychotherapie), Gestaltberaterin und Tanztherapeutin. Tätigkeit als Theaterpädagogin und Regisseurin, unter anderem am Schauspielhaus Bochum, bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen und den Duisburger Akzenten.

    Kontakt:
    Telefon-Durchwahl: (02191) 794-267
    E-Mail: anklam@kulturellebildung.de

Kursgebühr

182,00 €

Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

204,00 €


Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen