Seitenbild
 > Fachbereiche > Rhythmik > DozentInnen

Fachbereichsleitung

  • Barbara Schultze

    Barbara Schultze

    Studium im Fach Rhythmik/Musik und Bewegung und Querflöte. Lehrtätigkeit an Musikhochschule,
    Musikschule, Kitas und Schulen, Kurse im In- und Ausland. Künstlerische Tätigkeit mit Schwerpunk „Bewegungsinterpretation Neuer Musik“ in Zusammenarbeit mit verschiedenen Instrumentalensembles. Entwicklung und Durchführung interdisziplinärer Unterrichtsprojekte.

    Kontakt:
    Telefon-Durchwahl: (02191) 794-268
    E-Mail: schultze@kulturellebildung.de

Gastdozent*innen

  • Meike Britt-Hübner

    Meike Britt-Hübner

    Diplomierte Rhythmikerin und Schauspielerin mit mehrjähriger Bühnenpraxis am Theater und Unterrichtspraxis in Kita, Musikschule und Schule. Kurstätigkeit im In- und Ausland, freie künstlerische und musik-/theaterpädagogische Projekte für Oper und Schauspiel, sowie Lehrtätigkeit an verschiedenen Musikhochschulen.

    Workshop: „Ich will…?!“ Rhythmik mit Jugendlichen


  • Gabriela Chrisman

    Gabriela Chrisman

    1977-1984 Ausbildung zur Rhythmikpädagogin der Méthode Jaques-Dalcroze mit Abschluss des Diplôme Supérieur (Postgraduate Degree) in Genf. Bachelor Degree in Musik und Theater der Ohio University, USA. Seit 1980 tätig als Rhythmik- und Musiklehrerin an Volks- und Privatschulen, seit 1994 Dozentin an Musikhochschulen in der Deutschschweiz und am Institut Jaques-Dalcroze in Genf; als Repräsentantin der Dalcroze Methode tätig an zahlreichen Kongressen und Workshops im In- und Ausland. Seit 2004 Unterricht in Rhythmik für Senioren in Genf. Weiterbildung mit Prof. Dr. R. W. Kressig in der Anwendung der Dalcroze Rhythmik mit älteren Personen. Entwicklung und Unterricht eines Weiterbildungsmoduls für Rhythmiklehrer in der Spezialisierung Rhythmik für Senioren.

    www.seniorenrhythmik.ch


  • Barbara Feldhoff

    Barbara Feldhoff

    Diplomrhythmikerin und Klavierpädagogin, freiberufliche Tätigkeit in den Bereichen Rhythmik/Musik und Bewegung und Fotografie. Lebt und arbeitet in Luxemburg. Derzeitige Arbeitsbereiche sind: „Lebensbühne-Künstlerbühne“ - soziokulturelle Projekte mit Jugendlichen, Orientierungsprojekte mit Jugendlichen an Schulen, Fortbildung und Beratung von Schulen und außerschulischen Institutionen, pädagogische und künstlerische Mitarbeiterin bei „Tournesols“, Rhythmik mit Alzheimerpatienten.

    www.barbara-feldhoff.de 


  • Eve Gubler

    Eve Gubler

    Künstlerisch-pädagogische Mitarbeiterin an der Universität Potsdam und freiberuflich tätig in der Fortbildung. Neben der Lehre arbeitet sie projektbezogen an verschiedenen Berliner Schulen und ist künstlerisch aktiv im Bereich Kammermusik und Musiken der Welt. Leitung szenisch-tänzerischer Projekte mit den Studierenden der Universität Potsdam im Hauptfach Ensemblepraxis, Kooperation mit Orchester und Chor der Universität. Ausbildungen: Diplom Rhythmik / Musik und Bewegung, Master of Arts „musik.welt- Kulturelle Diversität in der musikalischen Bildung“, Diplom Tanzpädagogik.


  • Christian Judith

    Christian Judith

    Dipl. Sozialpädagoge und Sozialarbeiter. Er ist Gründer und Geschaftsführer von K Produktion. K Produktion, das ist gelebte Zusammenarbeit von behinderten und nichtbehinderten Menschen. 2004 machte sich Christian Judith als Gründer mit K Produktion selbstständig und gehört seit erfolgreichen 10 Jahren zu den noch raren Unternehmern mit Behinderung. Er tanzt seit mehr als 15 Jahren zusammen mit Tamara McCall in der Tanzkompanie HandiCapace. Sie leiten inklusive Tanzworkshops und Performance-Projekte im In- und Ausland.

    www.k-produktion.de


  • Prof. Renate Kühnel

    Prof. Renate Kühnel

    Leiterin des BA-Studiengangs Musik- und bewegungsorientierte Soziale Arbeit an der Fakultät Sozial- und Gesundheitswissenschaften der Hochschule Regensburg. Praxisgruppen in Kooperation mit sozialpädagogischen Einrichtungen. Als Diplomrhythmikerin, Schulmusikerin und Diplomklavierlehrerin vielfältige Fortbildungs- und Vortragstätigkeit sowie Veröffentlichungen. Interessenschwerpunkt: Rhythmik als ressourcenorientierte Methode, um im Rahmen Sozialer Arbeit individuelle Entwicklungsräume und künstlerische Erfahrungsräume zu öffnen.


  • Tamara McCall

    Tamara McCall

    Dipl.-Rhythmikerin aus Osnabrück, seit 2007 Professorin für Elementare Musikpädagogik an der Hochschule Osnabrück, seit fast 20 Jahren intensive künstlerische und pädagogische Auseinandersetzung mit Tanz, Rhythmik und Musik in inklusivem Kontext. Sie tanzt seit mehr als 15 Jahren zusammen mit Christian Judith in der Tanzkompanie HandiCapace. Sie leiten inklusive Tanzworkshops und Performance-Projekte im In- und Ausland. Seit 2008 Leitung des inklusiven Tanztheater-Ensembles „eigenart“ an der Hochschule Osnabrück. 2015 Gründung der Osnabrücker Initiative „diversity perfomance lab“.


  • Dr. Franz Mechsner

    Dr. Franz Mechsner

    Franz Mechsner ist Neurobiologe und experimenteller Psychologe. Sein Schwerpunktthema ist menschliche Bewegung unter der Leitvorstellung, dass Bewegungen als mentale Ereignisse geplant und gesteuert werden. Er hat dazu am Max-Planck-Institut für Psychologische Forschung in München und an der Northumbria University im englischen Newcastle geforscht. Seine Arbeiten wurden u.a. im renommierten Wissenschaftsjournal „Nature“ veröffentlicht. Zusätzlich schrieb er journalistische Artikel, hauptsächlich für GEO.

    Vortrag "Ein Gefühl für Bewegung"
    Workshop "Bewegung mit Gefühl"


  • Elisabeth Pelz

    Elisabeth Pelz

    Dipl.-Rhythmikerin, Dozentin an der Musikhochschule Lübeck und am Hamburger Konservatorium innerhalb der DME und ARTplus, einer Berufsfortbildung für Künstler*innen mit Behinderungen. Lehrkraft an der Jugendmusikschule Hamburg (Schulkooperationen). Musik- und Bewegungstheaterschwerpunkt: Teilnahme an Schultheaterfestivals und Orchesterkooperationen. 1. stellv. Vorsitzende und Lehrgangsleitung „Qualifizierung zur Rhythmikpädagogin (BWR)“ im Bildungswerk Rhythmik e.V. Dozentin innerhalb der Zusatzqualifikation lernen.bewegt.entwickeln. Freiberufliche Kurstätigkeit im In- und Ausland. Künstlerische Projekte.

    Workshop "Interaktiv – Integrativ – Kreativ: Lernprozesse im musik- und bewegungstheatralischen Kontext der Grundschule"


  • Dorothea Weise

    Dorothea Weise

    Dorothea Weise studierte Rhythmik an der Musikhochschule Köln. Daran schloss sich eine langjährige Lehrtätigkeit in der Hauptfachausbildung Rhythmik, Musikhochschule Trossingen mit dem Schwerpunkt Bewegung/Tanz an. Aktuell ist Dorothea Weise als Professorin für Rhythmik und EMP an der Universität der Künste Berlin tätig. Sie ist im Vorstand des Arbeitskreises Musik und Bewegung / Rhythmik an Hochschulen (AMBR) und Mitglied im Leitungsgremium des internationalen Rhythmikverbands FIER. Sie veröffentlicht Fachbeiträge zu Theorie und Praxis der Rhythmik.


    Workshop "Bewegung mit Gefühl"


  • Julia Wernicke

    Julia Wernicke

    Julia Wernicke studierte BA Gebärdensprachen an der Universität Hamburg und Rhythmik am Hamburger Konservatorium. Aktuell ist sie Promotionsstipendiatin der Aktion Mensch an der Musikhochschule Trossingen im Fachgebiet Musikpädagogik und Inklusion. Sie ist spezialisiert auf künstlerische und pädagogische Musikangebote für Menschen mit und ohne Hörschädigung, insbesondere auf die Übertragung von klassischer und Rock-Pop-Musik in Gebärdensprache bei Livekonzerten oder für Gebärdenchöre. Pädagogisch ist sie als Vertretungslehrerin "Rhythmik" im Förderschulkindergarten „Hören und Kommunikation“, Köln tätig.

    Vortrag "Musik und Gebärde – Dialog zweier Sprachen"
    Workshop "Ohren zu, Körper an - Musikerleben mit dem Körper"


  • Verena Zeiner

    Verena Zeiner

    Verena Zeiner ist Pianistin, Komponistin und Rhythmikerin. Als freischaffende Musikerin ist sie mit verschiedenen Ensembles aus den Bereichen Jazz bzw. jazzverwandten Stilen und improvisierter Musik im In- und Ausland tätig. Ein Schwerpunkt ihres Schaffens ist die Arbeit mit TänzerInnen. Als Pädagogin unterrichtet sie an diversen Institutionen und gibt Workshops für unterschiedliche Zielgruppen. Veröffentlichungen: „Human Circus“ (Freifeld Tonträger, 2014); „Prinzessin Himbeere“ (CD/Buch, 2014); „Rhythmik und Hören. Zur Entwicklung der auditiven Wahrnehmungsfähigkeit in der Musik- und Bewegungs-pädagogik.“

    www.verenazeiner.at