Zu den Hauptinhalten springen Zur Hauptnavigation springen

Merkzettel

KursnameKursnummer
Keine Kurse auf Ihrem Merkzettel

Noch nicht sicher, ob Sie richtig liegen?
Wir sind hier, um zu helfen:

Baukultur

Überblick

Kann Architektur einen Witz machen oder böse gucken? Kann ein Gebäude uns den Weg weisen oder in die Irre führen? Kann ein Platz uns einladen? Gibt es verbotene Orte – auch ohne Schild, Zaun oder Mauer? Was macht unsere gebaute Umwelt mit uns und was machen wir in und aus ihr? Welche Möglichkeitenräume eröffnen sich in räumlichen Figurationen und warten darauf, von uns verwirklicht zu werden?

Baukulturelle Bildung bedeutet, die gebaute Umwelt zu lesen, zu dekonstruieren und neu zu denken. Sie eröffnet neue Perspektiven und Handlungsräume. Es gilt, unseren Raumpraktiken nachzuspüren, sie zu hinterfragen, Position zu beziehen, mitzureden und mitzugestalten. Baukulturelle Bildung ist auch Demokratiebildung, sie schafft Raum für Emanzipation und Partizipation: Die Frage danach, wie wir zusammenleben wollen, wird hier ausgehandelt. Empathie, Solidarität und Weitblick sind Schlüsselkompetenzen, die in der gemeinsamen Auseinandersetzung mit und Gestaltung von Raum eingeübt werden können. Baukulturelle Bildung beschränkt sich dabei nicht nur auf einzelne Gebäude, sie umfasst auch Raumplanung, partizipative Stadt- und Landschaftsplanung, Erinnerungskultur und neue Perspektiven der postmigrantischen Gesellschaft.

Als Vermittler*innen Baukultureller Bildung unterliegen wir dabei den gleichen Bedingungen wie unsere Adressat*innen. Baukulturelle Bildung kann deshalb nur ein offener, relationaler Prozess sein, in dem alle Beteiligten voneinander und miteinander lernen. Dieser offene Prozess beginnt idealerweise im Fachbereich Baukulturelle Bildung. Wir freuen uns auf Sie!

Kurse und Fortbildungen, die bald starten:

Unser gesamtes Kursangebot im Fachbereich

Aktuelles aus dem Fachbereich

Team

Dr. Kawthar El-Qasem

Dr. Kawthar El-Qasem

Dozentin für Baukultur

Studium der Architektur (FHD), Aufbaustudium Baukunst an der Kunstakademie Düsseldorf und Promotion an der Bauhaus-Universität Weimar (Sozialwissenschaftliche Stadtforschung). Forschung und Veröffentlichung zur palästinensischen mündlichen Überlieferung. Tätigkeiten in Architekturbüros, in der Anti-Rassismus-Arbeit, in Demokratie- und Bildungsprojekten in Kooperation mit verschiedenen Trägern, zuletzt für die Opferberatung Rheinland. Lehrtätigkeit an der Hochschule Düsseldorf. Internationale Vortragstätigkeit. Vorstandsmitglied der Occupational Science Europe.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.
Kontaktieren Sie uns über info@kulturellebildung.de
oder über +49 (0) 2191 794 0