Zu den Hauptinhalten springen Zur Hauptnavigation springen

Merkzettel

Kursname Kursnummer
Keine Kurse auf Ihrem Merkzettel

Noch nicht sicher, ob Sie richtig liegen?
Wir sind hier, um zu helfen:

LEAP #4. Masterclass für Tanzvermittlung 2021

10.08.2021 – 14.08.2021
Festival
Digitaler Arbeitsraum

Dieser Kurs bietet angemeldeten Teilnehmer*innen einen eigenen Arbeitsraum für Videokonferenzen, Dokumentenablage und Chat.

Buchung

Anmeldeschluss ist der 21.6.2021!
Bitte reichen Sie bei der Anmeldung ein kurzes Motivationsschreiben und CV (je max. 1 Seite) ein.

300 €
Kursgebühr
210 €
Unterkunft & Verpflegung (inkl. USt.)

Stipendien

Für jede Masterclass vergibt die Akademie jeweils zwei Stipendien in Höhe der Kursgebühr. Ihre Bewerbung für ein Stipendium senden Sie mit Motivationsschreiben und Lebenslauf (jeweils 1 Seite) bis 7.6.2021 an Fabian Chyle-Silvestri: chyle@kulturellebildung.de

Aktuelle künstlerische Positionen in der Tanzvermittlung mit Jenny Beyer und Stephanie Thiersch

LEAP – Masterclass Tanzvermittlung bietet 2021 in einem erweiterten Format eine Vielzahl von kreativen Impulsen. Erstmalig finden zwei Masterclasses parallel statt, geleitet von den international agierenden Künstler*innen Jenny Beyer und Stephanie Thiersch. Direkt im Anschluss widmet sich das Labor Perform!Dance!Education! performativen Aspekten im Tanz und seiner vielfältigen Vermittlungspraxis.

In der LEAP Masterclass können Tanzschaffende und Akteur*innen der Tanzvermittlung und der Kulturellen Bildung ihr Spektrum an künstlerischen Arbeitsweisen für das eigene Arbeitsfeld erweitern. In zwei parallel stattfindenden Masterclasses öffnen die Choreograf*innen Jenny Beyer und Stephanie Thiersch den Teilnehmenden ihre künstlerische Praxis.

Die Gäste

Jenny Beyers vorwiegend auf Kampnagel und bei K3|Tanzplan Hamburg verankerte Arbeit steht für die Einbeziehung und Bindung von Zuschauer*innen durch offene Proben. Seit 2014 bietet sie in Zusammenarbeit mit ihren künstlerischen Partner*innen offene Studios in Hamburg und im digitalen Raum an. Sie erforscht Praktiken der paritätischen Begegnung und Bewegung zwischen Künstler*innen und Publikum. Vermittelnde Arbeit denkt sie als ein Format, das die künstlerische Forschung nährt und auf diese Weise zur geteilten Tanzpraxis wird. Während der Masterclass lädt Jenny Beyer die Teilnehmenden ein, am Prozess der Vorrecherche zu ihrem neuen Stück „Ensemble“ teilzuhaben. Es entsteht als finaler Teil einer Trilogie, in der sie die klassischen Tanzformate Solo, Pas de Deux und Corps de Ballet auf ihre Begegnungsmomente hin befragt.

Stephanie Thiersch entwickelte mit ihrer 2000 gegründeten Kompanie Mouvoir über 50 international präsentierte Bühnenstücke, Filme und Installationen. Ihre Arbeit verortet sie im Verständnis interdisziplinärer Bewegungsforschung, die Musik, mediale und bildende Kunst in das choreografische Denken einbezieht. Ihre weiteren Schwerpunkte sind kollektive Arbeiten zum Themenfeld Postkolonialismus mit Künstler*innen aus Afrika/Subsahara und Projekte wie „City Dance Köln“ nach Anna Halprin als politisch motivierte Kunstmanifestation. Während LEAP arbeitet Stephanie Thiersch mit den Teilnehmenden an gemeinsamen Körperkompositionen, die über Raum und Stimme Prozesse der Vergemeinschaftung und Mechanismen gesellschaftlicher und traditioneller Zusammenkünfte reflektieren.

LEAP ist ein Kooperationsprojekt des Fachbereichs Tanz der Akademie der Kulturellen Bildung und des nrw landesbuero tanz.

Dozent*innen

Stephanie Thiersch 1

Stephanie Thiersch

Gastdozentin

Stephanie Thiersch studierte Tanz, Geisteswissenschaften (M.A.) und später Medienkunst mit der Performancekünstlerin Valie Export an der KHM in Köln. Mit ihrer 2000 gegründeten Kompanie MOUVOIR entwickelte sie über 50 Bühnenstücke, Filme und Installationen, die national und international in maßgebenden Festivals und Theaterhäusern gastieren und mehrfach ausgezeichnet wurden. Thiersch sieht ihre choreografische Arbeit in einem weiter gefassten Verständnis von interdisziplinärer Bewegungsforschung, die Medien, Bildende Kunst und Popkultur und aktuell vor allem Musik in das choreografische Denken miteinbezieht. 2016 realisierte sie den City Dance Köln nach Anna Halprin, einen Tanzparkour mit über 600 Akteuren und 10.000 mitwirkenden Bürger*innen als politisch motivierte Kunst-Manifestation quer durch den Kölner Stadtraum.

Beyer, Jenny

Jenny Beyer

Gastdozentin

Jenny Beyer produzierte eine Vielzahl tourender Stücke, die u. a. beim Spring Festival in Utrecht oder bei Impulstanz Festival in Wien gezeigt wurden. Seit 2014 bietet sie in enger Zusammenarbeit mit ihren künstlerischen Partner*innen offene Studios in Hamburg an und erforscht Praktiken der paritätischen Begegnung und Bewegung zwischen Künstler*innen und Publikum. Vermittelnde Arbeit denkt sie als ein Format, das die künstlerische Forschung nährt und auf diese Weise zur geteilten Tanzpraxis wird.

Kooperationspartner

Kontakt und buchen

Noch Fragen zum Ablauf oder zu Kursen allgemein?
Kontaktieren Sie uns über info@kulturellebildung.de oder unter +49 2191 7940