> Seminardetails

Life on Stage

Drama- und Theatertherapie

Kursnummer

D 142

Zeitraum

07.03.2016 bis 11.03.2016

Beschreibung

Die Drama- und Theatertherapie schlägt eine Brücke zwischen den ursprünglichen Heilfunktionen des Theaters und den Verfahren der modernen Psychotherapie.

Vom Theater nimmt sie das Konzept des Spielens und Experimentierens mit verschiedenen Aspekten der eigenen Persönlichkeit innerhalb des  geschützten Rahmens der Theaterrealität.
Von der humanistischen Psychologie nimmt sie den Glauben an die eigenen Potenziale und Stärken sowie das Arbeiten im Hier und Jetzt.

Die Kurswoche gibt einen praktischen Einblick in verschiedene Arbeitsformen, -felder und Zielgruppen der Drama- und Theatertherapie und reflektiert diese auf Anwendungsmöglichkeiten in pädagogischen, therapeutischen und künstlerischen Arbeitsfeldern.

Hierbei werden besonders die Schnittstellen von Theaterpädagogik und Drama- und Theatertherapie beleuchtet. „Das Theater ist eine Schule des Weinens und des Lachens.“ Federico Garcia Lorca.

ANMELDUNG zum Kurs D 142
Zusage erfolgt, solange Plätze frei sind. Kursteilnehmende der Qualifizierung „Aufbaufortbildung Theaterpädagogik“ werden bevorzugt zugelassen

Kursleitung

  • Sandra Anklam
    Sandra Anklam

    Dozentin für Theater und Systemische Theaterpädagogik

    Diplom- und Theaterpädagogin und Systemische Supervisorin. Studium der Diplom-Pädagogik, Ausbildungen zur Theaterpädagogin (BuT®), Drama- und Theatertherapeutin (DgfT), zur Systemischen Supervisorin (DGSF), Heilpraktikerin (Psychotherapie), Gestaltberaterin und Tanztherapeutin. Tätigkeit als Theaterpädagogin und Regisseurin, unter anderem am Schauspielhaus Bochum, bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen und den Duisburger Akzenten.

    Kontakt:
    Telefon-Durchwahl: (02191) 794-267
    E-Mail: anklam@kulturellebildung.de

Kursgebühr

165,00 €

Unterkunft/Verpflegung (inkl. USt)

204,00 €


Teilen auf

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen
  • Per E-Mail teilen