Zu den Hauptinhalten springen Zur Hauptnavigation springen

Merkzettel

Kursname Kursnummer
Keine Kurse auf Ihrem Merkzettel

Noch nicht sicher, ob Sie richtig liegen?
Wir sind hier, um zu helfen:

Erzählfestival Online Festival-Pass

Festival-Pass Erzählfestival Online

Der Festival-Pass

Unter dem Motto „Generationen im Dialog“ treffen sich vom 12. bis 15. Mai Erzähler*innen aus allen Himmelsrichtungen beim Erzählfestival Online der Akademie der Kulturellen Bildung. Das Programm bietet einen Mix aus spannenden Erzählabenden und künstlerisch-handwerklichen Input sowohl für Anfänger*innen wie Fortgeschrittene.

Mit unserem Festival-Pass können Sie an allen öffentlichen Veranstaltungen teilnehmen – von der digitalen Erzählwanderung, über die Erzählabende bis zum Geschichten-Workshop für Einsteiger*innen.

Die Online-Events

An zwei Erzählabenden heißt es Zugehört und Mitgesprochen: Im Erzählstück „Die Feder und der Spiegel“ verbindet Maria Carmela Marinelli eine humorvolle autobiographische Liebesgeschichte mit Reise-Erfahrungen auf dem Weg zum selben Ziel: dem Glück. Und Britta Wilmsmeier begibt sich in „Käthe 35“ auf eine Reise zum steinernen Zeugen eines Jahrhunderts voller Geschichte und Geschichten. Im Anschluss an die Erzählstücke können sich die Zuhörer*innen mit den Künstler*innen über die Kunst des Erzählens austauschen.

Noch mehr Geschichten gibt es bei der digitalen Erzählwanderung sowie der offenen Bühne zum Abschluss des Festivals. In einem Online-Workshop verrät Julia Abel zudem Tipps und Tricks für gelungenes Erzählen, damit auch Sie künftig Geschichten präsentieren können.

Grußwort

Peter Hardebeck (Vorstand der Stadtsparkasse Remscheid)

Grußwort öffnen (PDF)

Mittwoch, 12.5.2021

16:00 Uhr
Festivaleröffnung Online
mit Workshop-Präsentationen, Grußworten und Programmvorstellung

17:00 Uhr
Digitale Erzählwanderung
Rainer Mensing & Erzähler*innen

19:30 Uhr
Die Feder und der Spiegel
Maria Carmela Marinelli & Elettra Bargiacchi
Erzählstück mit anschließendem Künstler*innengespräch

Donnerstag, 13.5.2021

19:30 Uhr
Käthe 35. Biografie eines Berliner Hauses. Oder: Die drei Geschlechter
Britta C. Wilmsmeier & Roman Ott
Erzählstück mit anschließendem Künstler*innengespräch

Samstag, 15.5.2021

10:30 – 12:00 Uhr
Online-Workshop: Tipps & Tricks fürs Erzählen

12:00 – 14:00 Uhr
Bühne frei! Die offene Bühne des Erzählfestivals
Forum für Präsentationen aus den Workshops und eigene Erzählungen

Online-Events

Festival-Eröffnung

Wie treten Generationen erzählend miteinander in Dialog? Was kann den Austausch fördern oder erschweren? Welche Chancen bietet die Erzählkunst für ein gelungenes Zusammenleben? Unter diesen Fragestellungen steht das Programm des diesjährigen Internationalen Erzählfestivals.

Mittwoch, 12.5.2021, 16 Uhr

Digitale Erzählwanderung

Kann eine Erzählwanderung online gelingen? Aber sicher! Denn wir reisen mit den Geschichten, die wir erzählen. Sie liegen hinter dem Gartenzaun, in Markthallen, im Wald, am Fluss. Und weil sie von ganz unterschiedlichen Erzähler*innen kommen, findet sich hinter jeder Ecke ein neues und überraschendes Abenteuer. Die Geschichten sind mal fröhlich verspielt, mal besinnlich und anrührend oder düster und unheimlich. Es wird auf jeden Fall ein Fest für die Ohren.

Mittwoch, 12.5.2021, 17 – 18 Uhr

den Boestert, Raymond 2

Raymond den Boestert

Gastdozent

Raymond den Boestert ist seit 25 Jahren Geschichtenerzähler und Erzähldozent. Neben Bühnenauftritten im In- und Ausland leitet er in den Niederlanden (Utrecht) die größte Erzählschule im niederländischen Sprachraum – die Vertelacademie und gibt dort und andernorts seine reiche Erfahrung als Dozent für Erzählkunst weiter.

Marian Heuser 1

Marian Heuser

Poetry Slammer

2008 erklomm Marian Heuser die Poetry-Slam-Bühnen der Republik. Bei seinem vierten Auftritt stand er bereits im Finale der NRW-Meisterschaften. Der NRW-Vizemeister 2017 und Niedersachsen-Meister 2012 ist in der politischen Lyrik und Prosa zuhause und hat sich außerdem als Veranstalter und Moderator einen Namen gemacht. 2018 richtete er in seiner Heimatstadt Lüdenscheid die Landesmeisterschaft im Poetry Slam aus. Heuser leitet Poetry Slam Workshops an Schulen und Universitäten und ist Lehrbeauftragter an der FH Dortmund.

Julia Klein 1

Julia Klein

Erzählerin

Julia Klein ist seit 2002 als Geschichtenhändlerin mit ihren Erzählprogrammen in Bremen, Deutschland und international unterwegs. Als künstlerische Leiterin des internationalen Erzählfestivals „Feuerspuren“ versetzt sie seit 2007 den Bremer Stadtteil Gröpelingen ins Erzählfieber. Im Dialog mit Kolleg*innen verschiedener Sparten arbeitet sie an zeitgenössischen Erzählformaten für Erwachsene, Jugendliche und Kinder. An der Universität Bremen entwickelte sie zusammen mit Prof. Johannes Merkel das Geschichtenerzählen als Mittel zur Sprachbildung.

Rainer Mensing

Rainer Mensing

Erzähler

Rainer Mensing arbeitet als Pädagoge und Erzähler. Als Pädagoge ist er seit mehr als 20 Jahren für einen Jugendverband tätig, als Erzähler tritt er seit 10 Jahren auf. In Kirchen, auf Fördertürmen, Winzerhöfen oder in Bankfilialen erzählt er eigene Geschichten und solche, die ihm irgendwann erzählt wurden. Darunter sind Märchen, Sagen und Mythen, aber auch biografische Geschichten. Sein Wissen über das Erzählen gibt er in Workshops und Kursen weiter. Früher hat er auch mal gezaubert, möchte aber heute lieber nicht mehr darauf angesprochen werden.

Erzählstück: Die Feder und der Spiegel

Flughafen Bari-Palese. Nach dem Check-in drehe ich mich um und entdecke sie, hinter einer Säule versteckt. Meine Mutter lächelt mich an und schiebt unauffällig die Tasche zu mir. Seit Jahren schmuggle ich in dieser Tasche regelmäßig Tonnen von Lebensmitteln nach Deutschland. „Damit du nicht verhungerst“ sagt sie zu mir.

Maria Carmela Marinelli (Erzählerin) und Elettra Bargiacchi (Musikerin) zeigen einen Auszug aus ihrer Performance „Die Feder und der Spiegel“ – auf Deutsch und Italienisch! Eine humorvolle autobiographische Liebesgeschichte zwischen Mutter und Tochter verbindet sich mit unterschiedlichen Reise-Erfahrungen auf dem Weg zum selben Ziel: das Glück finden.

Im Anschluss an das Erzählstück laden wir Sie zum Künstler*innengespräch ein!

Mittwoch, 12.5.2021, 19:30 – 21 Uhr

Elettra Bargiacchi

Elettra Bargiacchi

Musikerin

Elettra Bargiacchi ist Musikerin, Komponistin und Sounddesignerin, ausgebildet in Mailand (Italien), wo sie ihr Masterstudium in klassischer Gitarre abgeschlossen hat. Sie arbeitet sowohl als Live-Musikerin, als auch in ihrem Tonstudio als Komponistin und Sound-designerin. Sie arbeitet gerade für die bekannten amerikanischen Firmen Timbuktu und Big Life Journal, als Sounddesignerin für die weltweit verbreiteten Podcasts „Good night Stories for Rebel Girls“ und „Big Life Kids“. Als Musikerin spielt sie sowohl als Solo-Gitarristin als auch in Ensembles und als Bassistin in Bands und in anderen Projekten. Seit 2014 trit sie mit Maria Carmela Marinelli in Deutschland und Italien auf.

Maria Carmela Marinelli 1

Maria Carmela Marinelli

Erzählerin

Maria Carmela Marinelli, professionelle Erzählerin, Theaterpädagogin M.A. und DaF/DaZ-Lehrerin, ausgebildet an der Universität der Künste Berlin und an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, ist in Erzählprojekten in Berlin und Sachsen tätig, tritt bei internationalen Erzählfestivals auf und leitet Fortbildungen über Erzählen und Mehrsprachigkeit. Sie erzählt vital, suggestiv, voller Humor, mit überbordendem Temperament, auf Deutsch, Italienisch, Spanisch – und wenn die Sprache nicht mehr ausreicht auch mit Händen, Füßen und einem großen Herzen.

Erzählstück: Käthe 35 – Biografie eines Berliner Hauses
Oder: Die drei Geschlechter

Vor Jahren stand Britta Wilmsmeier vor einem Bild des Fotografen Harf Zimmermann. Auf dem 1986 in Ostberlin aufgenommenen Foto war eine Frau mit einem dicken Hund zu sehen – auf Wilmsmeiers Balkon! Wer war diese Frau? Wer hatte in ihrer Wohnung, ihrem Haus gewohnt? Wilmsmeier begann, Stein für Stein ihres Hauses umzudrehen. In „Käthe 35“ begibt sie sich auf eine Reise zum steinernen Zeugen eines Jahrhunderts voller Geschichte und Geschichten und fragt: Was bleibt? Und wer erzählt hier wem seine Geschichte? Ihr Erzählprogramm wird musikalisch kommentiert von dem Jazzmusiker Roman Ott.

Im Anschluss an das Erzählstück laden wir Sie zum Künstler*innengespräch ein!

Donnerstag, 13.5.2021, 19:30 – 21 Uhr

Roman Ott 1

Roman Ott

Musiker

Roman Ott studierte Jazz-Saxophon, Klavier, Komposition, Gehörbildung und Arrangement an der Folkwang Hochschule Essen und der UdK Berlin. In Maryland (USA) gewann er den „Outstanding Solo Award“ für sein Saxophon-Spiel. Als Bandleader bespielt er mit seinem Quartett internationale Jazzclubs und Festivals. Zudem arbeitet Ott als musikalischer Leiter, Komponist, Arrangeur und Schauspieler an der Berliner Volksbühne, dem Hau 1 und der Vagantenbühne, u.a. mit Regisseur*innen wie R. Pollesch, C. Groß, U. Schall und C. Mylord. Sein neues Album erscheint 2020.

Britta C. Wilmsmeier

Britta C. Wilmsmeier

Erzählerin

Britta C. Wilmsmeier studierte in Leipzig und Leicester (UK) Literatur- und Kulturwissenschaften. Nach ihrem Studium wanderte sie nach London aus, sammelte Jobs und Erfahrungen und begann, das Erzählen zu ihrem Beruf zu machen. Bei The Whole Story, Arts Council: Arts in Education bildete sie sich interdisziplinär weiter. Außerdem absolvierte sie Erzählausbildungen bei Jana Raile und Teatro due Mondi (Italien) und reiste als Erzählerin für das Goethe-Institut nach Russland. Sie erzählt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und entwickelt Workshops für Geflüchtete.

Online-Workshop: Tipps und Tricks fürs Erzählen

Freies Erzählen finden Sie spannend, haben es aber selbst noch nicht ausprobiert? Oder erzählen Sie gerne, sind aber Laie und würden sich über ein paar Tipps und Tricks vom Profi freuen? Dann ist dieser Workshop genau richtig für Sie! Wir zeigen Ihnen ein paar einfache Mittel, wie Sie Ihre Geschichten für sich strukturieren und vorbereiten können, um sie später frei und lebendig vor anderen zu erzählen – ganz ohne Auswendiglernen und Angst vor entfallenem Text. Irgendwann ist immer das erste Mal – probieren Sie es aus!

Samstag, 15.5.2021, 10:30 – 12 Uhr

Dr. Julia Abel

Dr. Julia Abel

Dozentin für Literatur und Sprache

Promovierte Literaturwissenschaftlerin. Studium der Germanistik, Philosophie, Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft, Bildungswissenschaften und Deutsch als Zweitsprache. Lehrtätigkeit als Dozentin für Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik an der Bergischen Universität Wuppertal und im Bereich der Lese- und Sprachförderung für DaZ-Schüler*innen an Grundschulen. Autorin und Herausgeberin zahlreicher wissenschaftlicher und journalistischer Texte, u. a. eines Lehrbuchs zum Thema „Comics und Graphic Novels“.

Erzählfestival – Open Stage

Die Offene Erzählbühne heißt am Samstagvormittag alle willkommen, die etwas zu erzählen haben. Sei es eine Geschichte, die in einem der Festival-Workshops entstanden ist, eine Erzählung aus dem eigenen Repertoire oder eine Anekdote, die man schon lange einmal zum Besten geben wollte – die Akademie bereitet dafür die Bühne. Nicht zuletzt finden angehende Erzähler*innen hier die Gelegenheit, wichtige Erfahrungen im freien Erzählen vor Publikum zu sammeln.

Samstag, 15.5.2021 12 – 14 Uhr

Anmeldung

Buchung

Mit dem Festival-Pass können Sie sämtliche öffentliche Online-Veranstaltungen des Erzählfestivals besuchen!

20 €
Kursgebühr

Kooperationspartner

Logo Caritas
Logo Caritas Vielfalt
Logo Stiftung Sparkasse Remscheid
Logo Teo Otto Theater der Stadt Remscheid
Logo Stadt Remscheid Kultur