Seitenbild
 > Fachbereiche > Spiel > Tipps & Links

Spielmarkt der Akademie der Kulturellen Bildung

Der Spielmarkt in Remscheid ist bundesweit das größte alljährliche überregionale Fachforum zum spielpädagogischen Erfahrungsaustausch, bei dem rund 60 Institutionen, Gruppen, Initiativen und Fachleute ihre Arbeit mit Ausstellungsständen, in kurzen Workshops und mit Fachvorträgen vorstellen. In rund 60 Workshops werden neue Spiele ausprobiert, Diskussionen geführt und aktuelle Begebenheiten über spielpädagogische Aktivitäten weitergegeben. Auf dem parallel zu den Workshops laufenden Markt wird über neue Materialien und Methoden informiert, es gibt Verkaufs- und Ausstellungsstände, Material- und Büchertische, Spielaktionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Weitere Informationen zum Spielmarkt Remscheid: http://www.spielmarkt.de/

Bundesarbeitsgemeinschaft Spielmobile

Seit über 40 Jahren sind Spielmobile ein wesentlicher Bestandteil der kulturellen Kinder- und Jugendbildung auf kommunaler Ebene. Mit ihren  spielpädagogischen Methoden bieten sie Kindern ein vielfältiges Erlebnis- und Erfahrungsfeld. In Deutschland gibt es über 350 Spielmobile, die sich in der "Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Spielmobile" zusammengeschlossen haben.

Weitere Informationen auf der Website der BAG Spielmobile: www.spielmobile.de

Fachzeitschrift Gruppe & Spiel

Eine der wichtigsten Fachzeitschriften für den Bereich der Spielpädagogik ist "Gruppe & Spiel", die vierteljährlich im Friedrich Verlag erscheint. Sie bietet Spielvorschläge, Handlungsanregungen und Konzepte für die pädagogische Arbeit mit Gruppen. Die einzelnen Ausgaben erscheinen zu Schwerpunktthemen wie Experimentieren, Gesundheit, Spiele real und digital, interkulturelles Spiel u.v.m. Der Herausgeber der Zeitschrift, Ulrich Baer, war von 1973 bis 2009 an der Akademie der Kulturellen Bildung als Dozent für Kreativität und Kulturpädagogik. Gerhard Knecht, Dozent für Spielpädagogik an der Akademie der Kulturellen Bildung, ist Redaktionsmitglied.

Weitere Informationen auf der Website des Friedrich Verlags

Weltspieltag

Der Weltspieltag ist ein Aktionstag, mit dem Kinder und Jugendliche auf ihr Recht auf freies Spiel aufmerksam machen. Überall im deutschsprachigen Raum finden an diesem Tag außergewöhnliche, Aufmerksamkeit erregende Spielaktionen statt - im Freien, an ungewöhnlichen Spielorten, an vergessenen Spielorten, auch mal lautstark.

Nicht nur in den Großstädten und Ballungszentren finden Aktionen statt, sondern auch im ländlichen Raum - und das in jedem Bundesland sowie in Österreich und der Schweiz. Jeder kann eine Aktion starten, die Teilnahme an den Aktionen ist für alle offen.

Organisiert wird der Weltspieltag vom "Bündnis Recht auf Spiel", einer Initiative des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Weitere Informationen zum Weltspieltag auf der Website des Bündnisses "Recht auf Spiel":

http://www.recht-auf-spiel.de/site/weltspieltag